Kate Middleton, Herzogin Meghan, Prinzessin Victoria: Blamage, Trennung, Lebensgefahr - Schockierende Royal-News

Die letzte Woche war nicht leicht für die Royals in Schweden und Großbritannien. Während Prinzessin Victoria durch ihren Mann blamiert wurde, mussten Herzogin Kate und Herzogin Meghan mit Morddrohungen und Trennungen zurechtkommen. Die aktuellen Nachrichten aus den Königshäusern hier.

Schwere Woche für Herzogin Kate, Herzogin Meghan und Prinzessin Victoria. Bild: dpa

Hinter den beliebten Royals Prinzessin Victoria von Schweden, Herzogin Kate und Herzogin Meghan liegt eine turbulente Woche. Denn auch bei einer Adeligen - ganz gleich ob gebürtig oder eingeheiratet - kommt es bisweilen zu kleinen Skandalen und besorgniserregenden Schlagzeilen. So auch in dieser Woche.

Prinzessin Victoria von Ehemann Prinz Daniel öffentlich blamiert

So musste sich Kronprinzessin Victoria von Schweden in dieser Woche mit einem peinlichen Patzer ihres Gatten, Prinz Daniel, auseinandersetzen. Obwohl das Paar seit mittlerweile neun Jahren verheiratet ist, erlaubte sich der 45-Jährige einen ganz und gar unroyalen Faupax. Zur Eröffnung einer Eishalle in Ockelbo, der Heimatstadt von Prinz Daniel, fand Anfang 2018 ein Eröffnungsspiel mit etlichen Eishockey-Legenden und dem Prinzen höchstselbst statt. Die Highlights der Partie waren aktuell in der TV-Doku "Året med kungafamiljen" zu sehen.

Prinz Daniel entschuldigt sich persönlich für seinen Patzer

Doch leider wurde darin auch Prinz Daniels Patzer festgehalten. Nach dem Spiel verkündete er, dass das Spiel mit den Jungs Spaß gemacht habe. Doch "leider" waren auch zwei Frauen anwesend, die ihm diese Aussage krumm nahmen. Bei einer von ihnen, Maria Rooth, entschuldigte sich der Ehemann von Prinzessin Victoria deswegen persönlich. Eine Geste, die sie ihm hoch anrechnet. Für seine Ehefrau mit Sicherheit dennoch eine unangenehme Situation! Das hätte er besser wissen müssen...

Kate Middleton in Lebensgefahr! Morddrohungen gegen Herzogin Kate und ihre Familie

Deutlich dramatischer verlief die Woche für Herzogin Kate. Erneut haben Anhänger der Terrormiliz IS Morddrohungen gegen Kate Middleton und ihre Familie ausgesprochen. Die Fanatiker riefen dazu auf, die Lebensmittel der 37-Jährigen zu vergiften. Es ist nicht das erste Mal, dass der IS die britische Königsfamilie ins Visier nimmt. Ende Oktober 2017 waren im Messengerdienst Telegram besorgniserregende Chatnachrichten aufgetaucht, in denen über die Ermordung von Kate Middletons Sohn, Prinz George, gesprochen wurde.

Insider prophezeien Trennung bei Herzogin Meghan und Prinz Harry

Ganz andere Sorgen plagten hingegen Meghan Markle und ihren Ehemann Prinz Harry. Deren Ehe steht Palast-Insidern zufolge unter keinem guten Stern. So werde hinter den Palastmauern bereits über eine baldige Trennung spekuliert. Angestellte der Herzogin von Sussex geben dem Paar maximal 5 Jahre. Sie glauben, Prinz Harry habe sich mit dieser Beziehung zu viel zugemutet. Ob ein Fünkchen Wahrheit in diesen Gerüchten steckt, wird sich zeigen müssen.

Meghan Markle und Prinz Harry trennen sich von schlechter Ernährung

Ganz real hingegen ist eine Trennung ganz anderer Natur. So soll Meghan Markle ihrem Liebsten gewisse Genussmittel strengstens verboten haben. Alkohol, Burger und auch Zigaretten sind seitdem für den einstigen Party-Prinzen tabu. Stattdessen stünden einem royalen Insider zufolgeYoga, Mediation und andere Übungenauf dem Plan. Die ersten positiven Auswirkungen dieser "Trennung" konnten Royals-Fans bereits ausmachen. Während der Baby-Bauch der schwangeren Herzon Meghan immer weiter wächst, konnte Prinz Harry durch eine deutlich schlankere Erscheinung punkten.

FOTOS: Meghan Markle Wow! Herzogin Meghans schönste Schwangerschaftslooks

News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser