Meghan Markle schwanger: Plötzlich solo! Meghan ohne Prinz Harry unterwegs

Eigentlich gelten sie als unzertrennbar. Doch jetzt war Herzogin Meghan Markle tatsächlich solo ohne Prinz Harry unterwegs. Lässt dieser Auftritt die Gerüchte der letzten Wochen verstummen?

Herzogin Meghan war solo ohne Prinz Harry unterwegs. Bild: dpa

Mit diesem Auftritt von Herzogin Meghan Markle (37) hatten wohl nur wenige Royal-Beobachter gerechnet. Die schwangere Frau von Prinz Harry (34) legte am Mittwoch einen Solo-Auftritt beim Londoner King's College hin, um dort über die Auswirkung und Wichtigkeit der Hochschulbildung zu diskutieren.

Herzogin Meghan solo ohne Prinz Harry unterwegs

Besonders auffällig an dem Meghan-Auftritt: Die schwangere Herzogin von Sussex musste ohne ihren Mann antreten, dabei schienen die beiden insbesondere seit dem Bekanntwerden der Schwangerschaft unzertrennlich. Doch dieses Mal ließen sich die royalen Terminkalender der beiden Royal-Lieblinge offenbar nicht in Einklang bringen.

Gesprochen wurde dabei unter anderem über die Probleme von Sklaverei und Menschenhandel, wie einem Tweet derAssociation of Commonwealth Universities (ACU) entnommen werden kann. Und offenbar machte Meghan dabei eine glänzende Figur, zumindest bedankt sich die Organisation ganz artig bei der schwangeren Herzogin für ihren Einsatz und ihre Teilnahme.

Sie sehen den Tweet nicht? Dann klicken Sie hier.

Meghan Markle: Trennung durch Umzug nach Windsor

Endlich wieder einmal positive Schlagzeilen für Herzogin Meghan. Zuletzt wurde nicht nur in der britischen Yellow-Press über das angeblich angespannte Verhältnis zwischen Prinz Harry, seiner Frau Meghan Markle und Prinz William samt Herzogin Kate getuschelt. Von einer Trennung der als "Fab Four" titulierten Royals war zu lesen - nicht nur räumlich durch den Umzug der Sussex-Familie von Kensington nach Windsor.

Meghan Markle: Streit mit Herzogin Kate und echter Palastschreck?

Auch menschlich habe es Differenzen zwischen Kate und Meghan gegeben, ließ sich aus Spekulationen entnehmen. Alles Blödsinn? Wahrscheinlich. Doch damit war der Trubel um Meghan Markle noch nicht zu Ende. Einmal in Fahrt gekommen, fragten sich einige Boulevardblätter, ob Meghan Markle sogar ein regelrechter Palastschreck sei. Da kommen die positiven Schlagzeilen jetzt sicherlich zum richtigen Zeitpunkt.

FOTOS: Meghan Markle Die schönsten Schwangerschaftslooks von Herzogin Meghan

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser