Avicii News: Jetzt spricht Tim Berglings bester Freund

Auch zweieinhalb Wochen nach dem Tod von Star-DJ Avicii wollen die Schlagzeilen nicht abreißen. In einem traurigen Abschiedspost hat sich nun auch Tim Berglings bester Freund Levan Tsikurishvili zu Wort gemeldet.

Freunde und Familie trauern um Tim Bergling: Der Star-DJ Avicii wurde nur 28 Jahre alt. Bild: dpa

Zweieinhalb Wochen sind vergangen, seit dem Tod von Star-DJ Avicii. Mehreren Berichten zufolge soll sich Tim Bergling, so der gebürtige Name des Schweden, während seines Oman-Urlaubs das Leben genommen haben. Er wurde nur 28 Jahre alt. Für Freunde und Familie ist der Verlust des jungen Musikers nur schwer zu ertragen. Nach dem rührenden Abschiedsbrief von Aviciis heimlicher Freundin Tereza Kacerova, hat sich nun auch einer seiner besten Freunde zu Wort gemeldet.

DJ Avicii tot: Freund Levan Tsikurishvili veröffentlicht traurigen Abschiedspost

Levan Tsikurishvili, Regisseur der Netflix-Dokumentation "Avicii: True Stories", hat in einem emotionalen Instagram-Post Abschied von seinem guten Freund Tim Bergling genommen und dabei abermals enthüllt, wie sehr der Star-DJ unter dem Druck der Musikindustrie gelitten hat. Auf deutsch übersetzt schreibt er: "Dir diese Zeilen zu schreiben, fühlt sich so unreal an. Es fühlt sich an wie ein niemals enden wollender Albtraum oder ein schrecklicher Scherz an", beginnt Levan seinen traurigen Abschiedspost.

Tim Berglings Freund enthüllt: So sehr litt er unter der Musikindustrie

Weiter schreibt er: "Du warst und wirst immer die intelligenteste und loyalste Person sein, die ich je in dieser oberflächlichen Branche kennengelernt habe. Eine Industrie, die nicht schlau genug für dich war und nie wirklich verstanden hat, wer du bist." Avicii, der innerhalb kürzester Zeit zum Weltstar wurde, litt unter dem Druck der Musikindustrie. Über 800 Konzerte verbunden mit dem andauernden Tour-Stress und der innerlichen Aufregung hatten dem Musiker schwer zugesetzt.

Freunde von Star-DJ Avicii gaben ihm Halt

2016 verkündete Avicii schließlich sein überraschendes Bühnen-Aus. Dennoch scheint er sich nie vollständig von all dem Druck und dem Stress erholt zu haben. Vor allem seine Freunde, darunter auch Levan Tsikurishvili, gaben ihm während der schwierigen Zeit Halt. Wie wichtig auch Avicii für seine Freunde war, machen diese Zeilen mehr als deutlich: "Ich bewundere und vermisse dein aufrichtiges und demütiges Verhalten, das ich noch nie bei einer anderen Person gesehen habe. Niemals habe ich gesehen, wie du eine Person nach der Meinung anderer beurteilt hast, und niemals hast du jemanden verurteilt, der nicht persönlich da war, um sich zu verteidigen", beschreibt Levan seinen verstorbenen Freund Tim Bergling.

Tim Bergling ist jetzt an einem besseren Ort

Der Regisseur und Avicii teilen viele gemeinsame Erlebnisse, nicht zuletzt aufgrund des Dokumentarfilms. Auch nach dem Dreh waren die beiden noch enge Freunde. Sie lachten, arbeiteten, reisten und führten nächtelange Debatten, beschreibt Levan das Zusammensein der beiden Freunde. "Du hast mich in eine Welt eingeführt, die für mich nicht existierte, bevor sich unsere Wege wieder gekreuzt haben, und ich danke dir für viele Dinge, die ich heute noch tue. Ich werde dir und deinem Geist immer treu bleiben, nichts hat sich in unserer Loyalität verändert, und ich werde dich für immer tief in meinem Herzen tragen bis zu dem Tag, an dem ich sterbe und dich dann hoffentlich an einem besseren Ort wiedertreffe, wo du gerade bist. Danke 'Brysh' Tim für alles! Ich liebe dich und vermisse dich so sehr", beendet LevanTsikurishvili seinen emotionalen Abschiedsbrief.

Aviciis Schwester meldet sich nach Selbstmord zu Wort

Neben zahlreichen Freunden hat sich mittlerweile auch Aviciis Schwester Linda zu den rührenden Worten des Filmemachers geäußert. Sie schreibt: "Levan" mit zwei Herzen dazu. Zu dem sehr persönlichen Worten veröffentlichte LevanTsikurishvili auch zahlreiche Bilder, die den verstorbenen Musiker an glücklichen Tagen zeigen.

am

Lesen Sie auch: Auch DIESE DJs fielen dem Business zum Opfer.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser