Helmut Orosz und Thomas Katrozan: DIESE Ex-DSDS-Stars sind jetzt Straßenmusiker!

Dass die Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" nur selten das große Karrieresprungbrett ist, ist sicher allen klar. Die meisten Kandidaten verschwinden in der Versenkung, aber DIESE beiden sind auf der Straße gelandet.

Die meisten DSDS-Kandidaten können keine Musikkarriere vorweisen. Bild: dpa

Mal ehrlich, ist Ihnen ein DSDS-Kandidat besonders in Erinnerung geblieben? Und wenn doch, dann sicherlich nicht zwingend aufgrund von musikalischen Höhenflügen. Zwei ehemalige Kandidaten fristen jetzt sogar ein Leben auf der Straße.

DSDS ist kein Karriere-Sprungbrett

Nur wenige Teilnehmer der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" haben wirklich einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Sarah und Pietro Lombardi wegen ihrer Liebesgeschichte, Mark Medlock wegen seiner Eskapaden und vielleicht noch Schlagersängerin Beatrice Egli. Aber für die ganz große Bühnenkarriere hat es für alle nicht gereicht. Helmut Orosz und Thomas Katrozan haben jedoch die Straße zu ihrer Bühne gemacht.

Helmut Orosz und Thomas Katrozan sind als Straßenmusiker unterwegs. Bild: dpa

Thomas Katrozan blieb der Musik treu nach "Deutschland sucht den Superstar"

Der Drittplazierte Thomas Katrozan hat bereits 2016 kurz nach seiner Teilnahme bei DSDS einen ersten kleinen Vorgeschmack in seiner Heimatstadt Leipzig gegeben. Auf der Sachsenbrücke spielte er gemeinsam mit seiner Band eine kleine Jam-Session vor zahlreichen Schaulustigen und Fans. Zugegeben, seine chillige Reggae-Musik ist nun wirklich nicht DSDS-tauglich. Musik macht Thomas Katrozan immer noch, aber im kleinen Rahmen. Auch seiner Heimatstadt Leipzig ist er treu geblieben.

Helmut Orosz wird Straßenmusiker, um zu überleben

Helmut Orosz war 2010 bei DSDS dabei, er schaffte es bis auf Platz sechs, bis er hochkant nach einem Drogenskandal aus der Show flog. Damals hatte Helmut Orosz große Chancen auf den Sieg. Die Jahre danach wurde es eher still um den Hannoveraner. Er hat seine Drogen- und Finanzprobleme in den Griff bekommen und spielt nun regelmäßig in den Fußgängerzonen von Hannover, Paderborn und Graz. Die Auftritte mit seiner Band halten ihn nicht über Wasser, aber ehe er Hartz IV beantragt, wurde er lieber Straßenmusiker.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/kad/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser