Katharina Thalbach privat: Glücklich mit jüngerem Freund! Doch DAS kommt ihr nicht in die Tüte

Schaut man sich den Stammbaum von Katharina Thalbach an, nimmt es kaum Wunder, dass die 63-Jährige Schauspielerin geworden ist - immerhin stammt sie aus einer echten Künstlerdynastie. Doch mit ihrem 20 Jahre jüngeren Lebensgefährten vor den Traualtar zu treten, kommt für die Berlinerin nicht in Frage.

Katharina Thalbach stammt aus einer waschechten Schauspielerdynastie. Bild: Georg Wendt / picture alliance / dpa

Können Sie sich eine Künstlerin vom Format einer Katharina Thalbach als Kassiererin an der Supermarktkasse oder als Grundschullehrerin vorstellen? Ganz genau - die heute 63-Jährige ist geradezu für den Beruf einer Schauspielerin und Regisseurin prädestiniert. Kein Wunder bei ihrer Biografie, denn Katharina Thalbach liegt das darstellende Spiel im Blut wie kaum einer anderen Künstlerin ihrer Generation.

Katharina Thalbach privat: Die Berlinerin stammt aus einer talentierten Schauspieldynastie

Katharina Thalbach, die am 19. Januar 1954 in Ost-Berlin geboren wurde, kann nämlich mit Fug und Recht behaupten, einer bedeutenden Schauspielerdynastie anzugehören. Ihr Vater Benno Besson schrieb als Regisseur die Theatergeschichte neu, ihre Mutter Sabine Thalbach machte als Schauspielerin auf sich aufmerksam. Zur Familie von Katharina Thalbach gehören auch ihre Halbbrüder Pierre Besson und Philippe Besson, die ebenfalls als Schauspieler respektive Regisseur tätig sind.

Katharina Thalbach, ihre Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie sind als Schauspielerinnen erfolgreich

Dass die Schauspiel-Gene auch in den nächsten Generationen weiterleben, beweist Anna Thalbach auf eindrucksvolle Weise: Die 1973 geborene Tochter von Katharina Thalbach aus der Beziehung mit Vladimir Weigl, der seinerseits ein Neffe der großen Schauspielerin Helene Weigel ist, trat ganz selbstverständlich in die Fußstapfen ihrer berühmten Verwandten und führte die Familientradition fort. Nicht zuletzt Annas Tochter Nellie Thalbach (Jahrgang 1995) ist als Schauspielerin erfolgreich.

Mit Unterstützung von Brecht-Frau Helene Weigel begann Katharina Thalbach ihre Karriere

Bei solch einer Ahnentafel dürfte es kaum jemanden wundern, dass Katharina Thalbach bereits als Kind Theaterluft in rauen Mengen atmete. Schon im Kindergartenalter spielte die Berlinerin erste Rollen in Film und Theater und wurde später von Helene Weigel, die mit Dramatiker Bertolt Brecht verheiratet war, schauspielerisch gefördert. Mit 15 Jahren gehörte Katharina Thalbach zur Besetzung am Berliner Ensemble und gab ihr Debüt in der "Dreigroschenoper". Trotz der schauspielerischen Dauerbeschäftigung bestand Katharina Thalbach ihr Abitur und riss mit bestandener Bühnenreifeprüfung in der Tasche an der Volksbühne das Publikum reihenweise von den Sitzen. Doch nicht nur im Theater, auch im Film zeigte Katharina Thalbach bereits in jungen Jahren, was sie auf dem Kasten hat, so unter anderem in "Lotte in Weimar" oder "Die Leiden des jungen Werthers".

Katharina Thalbach verließ mit ihrem Lebensgefährten die DDR - und startete neu durch

Privat stand Katharina Thalbach Mitte der 1970er Jahre der Sinn nach einem Tapetenwechsel - obwohl sie in der DDR äußerst erfolgreich war, ging sie mit ihrem damaligen Lebensgefährten Thomas Brasch 1976 nach West-Berlin und war künftig in der Bundesrepublik tätig. Am Schillertheater in Berlin stand sie ebenso auf der Bühne wie in Köln oder seit 1983 in Zürich in der Schweiz. Auch Filmrollen blieben nicht aus, Katharina Thalbach war unter anderem in "Die Blechtrommel", "Engel aus Eisen" oder "Väter und Söhne" mit.

Katharina Thalbach macht auch als Regisseurin Furore

 

Als sich die 1980er Jahre ihrem Ende neigten, begann auch für Katharina Thalbach eine neue Ära: Die Künstlerin versuchte sich zunehmend als Regisseurin und machte Stücke von Brecht und Shakespeare zu ihrem Spezialgebiet. Nach dem Mauerfall lief die Karriere der Berlinerin erfolgreich weiter, was Rollen in "Der Hauptmann von Köpenick", "Sonnenallee", "Die Manns - Ein Jahrhundertroman" oder in jüngster Vergangenheit "Hände weg von Mississippi", "Honig im Kopf" und "Ich bin dann mal weg" eindrucksvoll beweisen.

Katharina Thalbach: Privat liebt sie den 20 Jahre jüngeren Uwe Hamacher

Nachdem ihr Ehemann Thomas Brasch 2001 an Herzversagen starb, fand Katharina Thalbach mit knapp 60 Jahren eine neue Liebe. In einem Interview sprach die Künstlerin jedoch nur zaghaft über ihren neuen Freund - bekannt ist lediglich, dass der Lebensgefährte von Katharina Thalbach Uwe Hamacher heißt, als Koch arbeitet und 20 Jahre jünger ist als die Schauspielerin. Eine weitere Hochzeit schloss Katharina Thalbach jedoch kategorisch aus: "Hochzeit? Ich? Niemals! Das ist nur teuer. Und davon zu träumen in Weiß zu heiraten, aus dem Alter bin ich nun wirklich raus. Ich bin nicht sonderlich romantisch", so die Schauspielerin im Gespräch mit der "BZ" vor einigen Jahren.

Schon gelesen? So residiert "Bares für Rares"-Exzentriker Fabian Kahl als Schlossherr

Schauspielerin Katharina Thalbach im Steckbrief

 

Name: Katharina Joachim genannt Thalbach

Geburtstag und -ort: 19. Januar 1953 in Ost-Berlin

Sternzeichen: Steinbock

Größe: 1,53 Meter

Familie: verheiratet mit Thomas Brasch (1976 - 2011), Tochter Anna Thalbach (* 1973) aus der Beziehung mit Vladimir Weigl; aktuell liiert mit Uwe Hamacher

Karrierestationen (Auswahl): Die letzte Chance (1962), Lotte in Weimar (1975), Die Leiden des jungen Werthers (1976), Die Blechtrommel (1979), Väter und Söhne (1986), Kaspar Hauser (1993), Der Hauptmann von Köpenick (1997), Sonnenallee (1999), Die Manns - Ein Jahrhundertroman (2003), Kabale und Liebe (2005), Nicht alle waren Mörder (2006), Hände weg von Mississippi (2007), Hanni & Nanni (2010), Kokowääh (2011), Die Vermessung der Welt (2012), Die Schlikkerfrauen (2014), Honig im Kopf (2014), Smaragdgrün (2016),

Auszeichnungen (Auswahl): Kritikerpreis der DDR (1971), Bayerischer Filmpreis (1978), Deutscher Filmpreis (1987), Berliner Bär (1993), Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland (1996), Adolf-Grimme-Preis (1997), Carl-Zuckmayer-Medaille (1997), Verdienstorden des Landes Berlin (2007), Deutscher Schauspielerpreis (2012), Bundesverdienstkreuz 1. Klasse (2015), Deutscher Comedypreis (2015)

Autogrammadresse: Katharina Thalbach, c/o Agentur Players, Sophienstraße 21, 10178 Berlin

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser