Hitler-Wein bei den Geissens?: So streitet Robert Geiss die Nazi-Vorwürfe ab

Von den Geissens, Deutschlands prolligstem Millionär-Paar, ist man ja schon einige Eskapaden gewohnt. Doch schießen Carmen und Robert Geiss nun übers Ziel hinaus? Medienberichten zufolge sind Fotos aufgetaucht, die zeigen, dass die Geissens Hitler-Wein besitzen. Doch was sagt Robert Geiss dazu?

Carmen und Robert Geiss sorgen für Furore - diesmal mit Weinflaschen, die unter anderem das Konterfei von Adolf Hitler zeigen! Bild: Arno Burgi / picture alliance / dpa

Eines muss man Carmen Geiss und ihrem Göttergatten Robert lassen: Die beiden Millionäre, besser bekannt als TV-Protagonisten ihrer eigenen Reality-Soap "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie" sind immer für eine Schlagzeile zu haben. Meist sind es peinlich-pikante Enthüllungen des Pärchens, die die Öffentlichkeit aufhorchen lassen - doch wenn man den Behauptungen der "Bild" Glauben schenkt, scheinen sich Carmen und Robert eine handfeste Gesachmacklosigkeit geleistet zu haben. Doch was ist passiert?

Nazi-Eklat um Carmen und Robert Geiss: Hitler-Wein in der Villa Geissini?

Wie die "Bild" basierend auf einem Videoclip aus der "Villa Geissini" berichtet, der im Sommer 2016 gedreht wurde, soll das Millionärspaar in ihrem Haus in St. Tropez im Süden Frankreichs nämlich Wein der etwas anderen Sorte vorrätig haben: Die Flaschen mit dem Rebsaft zieren nämlich offenbar Etiketten mit dem Konterfei von Adolf Hitler und anderen Nazi-Größen wie Benito Mussolini oder Heinrich Himmler.

Robert Geiss streitet Besitz von Nazi-Wein ab, RTL2 nimmt Geissens in Schutz

Robert Geiss (52) selbst will jedoch nichts von der Existenz des Hitler-Weines in seinem Haus wissen. Er besäße derlei Flaschen nicht, sei kein Fan von Adolf Hitler oder "propagiere diesen Zauber", wird der Selfmade-Millionär zitiert. Auch RTL2, der Haus-Sender der Geissens, stellt sich vor seine Publikumslieblinge, wie bei "wuv.de" zu lesen ist. Der TV-Sender wird aus einer Erklärung wie folgt zitiert: "Wir kennen Carmen und Robert als offene und tolerante Menschen, die keine Vorbehalte gegenüber Personen mit anderer Einstellung oder Herkunft hegen. Dies haben die beiden uns auch mehrfach versichert." Deshalb sei es den Fernsehmachern auch ein wichtiges Anliegen, den vermeintlichen Nazi-Skandal um die Geissens schnellstmöglich aufzuklären, heißt es weiter.

Lesen Sie auch:Robert Geiss blutverschmiert! Was ist mit dem Selfmade-Millionär passiert?

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser