28.04.2016, 16.31 Uhr

Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint: So geht es den "Harry Potter"-Darstellern heute

Als "Harry", "Hermine" und "Ron" wurden sie für eine ganze Generation zu Idolen und ihre Rollen für die Filmwelt unsterblich: Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint. Heute sind alle drei junge Erwachsene und groß im Geschäft. Doch der Erfolg zeigt auch seine Spuren. Das machen die ehemaligen Jungstars heute!

Die britischen Hauptdarsteller (l-r) Rupert Grint, Emma Watson und Daniel Radcliffe am 07. Juli 2011 in London zur Weltpremiere des achten und letzten Harry-Potter-Films "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil II". Bild: dpa/Daniel Deme

Zu dritt wurden sie als Zauberlehrlinge durch die Verfilmungen der "Harry Potter"-Romane weltbekannt und zählten in den letzten Jahren zu den am besten verdienenden Jungstars des internationalen Filmgeschäfts: Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint. Doch wie ging es für die drei nach den Filmen weiter und was machen sie heute so?

Daniel Radcliffe: Als Charakterdarsteller angekommen

Daniel Radcliffe (26), geboren am 23. Juli 1989 in der Nähe von London, wurde durch seine Darstellung des Harry Potters in den Leinwandadaptionen der Bücher von Joanne K. Rowling einem weltweiten Publikum bekannt. Zuvor spielte er in einer BBC-Serie den jungen Magier "David Copperfield". Radcliffe ist Anhänger des Fußballclubs FC Fulham aus London, aber auch großer Formel-1-Fan, und liebt Rockmusik. Nach den großen Erfolgen der "Harry Potter"-Filme spielte Radcliffe vermehrt in Theaterproduktionen mit. Zuletzt war er 2012 in dem Grusel-Horror "Die Frau in Schwarz" zu sehen. Seither ist er auch mit seiner Schauspielkollegin Erin Darke liiert. Im Juni diesen Jahres wird das Drama "Swiss Army Man" mit Daniel Radcliffe in den USA in die Kinos kommen

Auch interessant: Wahnsinn! So sehr hat sich Harry-Potter-Star Gregory Goyle verändert

Emma Watson: Von der fleißigen Hermine zur starken Feministin

In "Harry Potter" war sie die gute, strebsame Schülerin Hermine Granger: Emma Watson (26). Heute modelt sie unter anderem für die Bekleidungsmarke Burberry und engagiert sich seit 2014 für Frauen- und Mädchenrechte: Sie ist UN-Sonderbotschafterin und gründete den feministischen Lesezirkel "Our Shared Shelf" auf "Goodreads". Doch auch ihre Rollen kann sich Watson mittlerweile aussuchen: So stand sie in den vergangenen Jahren zusammen mit zahlreichen Hollywood-Stars vor der Kamera, unter anderem mit Russell Crowe und Anthony Hopkins für Darren Aronofskys eigenwillige Verfilmung des Bibelepos "Noah" (2014). Privat ist sie mit dem zehn Jahre älteren Computerspezialisten William Knight liiert.

Rupert Grint: Absturz in die Alkoholsucht?

Rupert Grint gab den kleinen Rotschopf Ron Weasley, den tollpatschigen Freund von Protagonist Harry. Doch Grint ist heute das Sorgenkind des Trios: Immer wieder machen Meldungen die Runde, der 27-Jährige leide unter Alkoholsucht. Doch auch Grint ist es gelungen, sich in der Filmwelt fest zu verankern: 2009 war er in dem Drama "Cherrybomb" zu sehen, 2012 in dem Kriegsfilm "Into the White" und 2013 in "Lang lebe Charlie Countryman" an der Seite von Shia LaBeouf und Mads Mikkelsen.

FOTOS: Daniel Radcliffe und Co. Was wurde aus den "Harry Potter"-Stars?
zurück Weiter Was wurde aus den "Harry Potter"-Kinderstars? (Foto) Foto: Chris Pizzello/Invision/AP/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/thf/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser