18.04.2016, 11.16 Uhr

Vanessa Mai versagt bei TV-Auftritten: Böse Kritik! Die DSDS-Jurorin ist nicht gut genug

Vanessa Mai wollte in diesem Jahr richtig durchstarten. Mit neuer Single, als Jurorin bei DSDS und als frischgebackene Echo-Gewinnerin. Fans der 23-Jährigen bremsen Vanessa Mai nach diversen TV-Auftritten nun aus. Hat sie zu viel gewollt?

Vanessa Mais Auftritt bei "Let's Dance" floppte. Bild: RTL/Stefan Gregorowius

Vanessa Mai ist derzeit omnipräsent. Ob als Talkgast bei Markus Lanz oder in ihrer Rolle als Jurorin in der diesjährigen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die 23-jährige Schlagersängerin auch ein Album plus neuer Single zu promoten hat. Mit "Für dich" will Vanessa Mai an die Erfolge von Helene Fischer anknüpfen.

Vanessa Mai: Newcomerin versagt als Helene-Fischer-Nachfolgerin

Und die Parallelen zur Echo-Abräumerin Helene sind verblüffend. Beide hübsch und mit einem Schlagersound gemischt mit poppigen Beat und einer spektakulären Show. Oder etwa nicht? Denn ausgerechnet bei einem Auftritt bei "Let's Dance" hagelte es heftige Kritik für Vanessa Mai. Auf Facebook wetterten ihre Anhänger gegen die Performance ihrer Single "Ich sterb für dich".

Mieses Playback! Vanessa Mai mit fragwürdigem "Let's-Dance"-Auftritt

Ein großes Problem bei dem Auftritt: Vanessa hat sich wohl nicht so gut vorbereitet, wie sie es sonst von ihren DSDS-Schützlingen erwartet und ein ziemlich schlechtes Playback hingelegt. "Gerade als Jury-Mitglied hab ich erwartet, dass du LIVE singst und nicht mit Playback...", beschwerte sich ein User im sozialen Netzwerk. Und weiter: "Wenn schon Playback...dann wenigstens zum richtigen Zeitpunkt einsetzen." Ganz schön harte Worte gegen die 23-jährige Newcomerin, die sicherlich noch ein wenig Erfahrung gebrauchen könnte.

Fans kritisieren: DSDS-Jurorin Vanessa Mai schlechter als Kandidaten

Dass Vanessa Mai als Newcomerin ausgerechnet bei DSDS in der Jury sitzt, ist ein gefundenes Fressen für ihre verärgerten Fans. "Puh, sie wäre bei DSDS mit der Leistung wohl nicht mehr dabei", heißt es auf ihrer Facebook-Seite.

Wir werden es der Sängerin einmal nachsehen und hier nicht den strengen Poptitan mimen. Auch Show-Größen wie Britney Spears stolperten schon über den ein oder anderen miesen Playback-Ausfall. Da wird man jawohl nicht gleich das Handtuch werfen!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/thf/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser