Von news.de-Redakteur - 30.11.2015, 08.57 Uhr

Abschiedsbrief!: Sinead O'Connor kündigt ihren Selbstmord bei Facebook an

Diese Zeilen klingen nach absoluter Hilflosigkeit: Die irische Sängerin Sinead O'Connor postete bei Facebook dramatischer Zeilen, die ihren mutmaßlichen Selbstmord ankündigen. Es wäre nicht O'Connors erster Versuch.

Sinead O'Connor kündigte ihren Selbstmord bei Facebook an. Bild: dpa

Es sind dramatische Zeilen, die es von der irischen Sängerin Sinead O'Connor (48, "Nothing Compares 2 U") derzeit auf Facebook zu lesen gibt. Es sind Hilferufe, die nicht nur ihre 500.000 Fans auf der Online-Plattform in Angst und Schrecken versetzten. Am Sonntag kündigte die Sängerin, die bereits 2012 mit einer Überdosis versucht hatte, sich das Leben zu nehmen, einen weiteren Selbstmordversuch an.

Sinead O'Connor kündigt ihren Selbstmord bei Facebook an

"Ich habe eine Überdosis genommen. Es gibt keinen anderen Weg, um sich Respekt zu verdienen. Ich bin nicht Zuhause, ich bin in einem Hotel, irgendwo in Irland, unter einem anderen Namen, wenn ich das hier nicht posten würde, würden es meine Kinder und meine Familie nicht einmal herausfinden. Ich war für eine weitere Nacht tot, weil niemand von ihnen auch nur eine Minute Zeit für mich hat. Ich hätte hier wochenlang tot liegen können und niemand von ihnen hätte es mitbekommen", klagt die Sängerin bei Facebook.

Dramatischer Aufruf: Sinead O'Connor fleht bei Facebook um Hilfe

Nicht die erste schockierende Nachricht von Sinead O'Connor an diesem Wochenende. Bereits am Samstag postete sie ein ähnliches Statement öffentlich: "Ich brauche dringend einen Job und eine Bleibe. Kann irgendjemand helfen? Ich wurde von meiner Familie dermaßen schlecht behandelt, dass ich mich kaum am Leben halten kann", gab es da zu lesen. Was folgt, ist eine Auflistung von Menschen, von denen sich Sinead O'Connor betrogen fühlt - ihre drei Söhne und ihre Tochter inklusive.

FOTOS: Promis & Suizid Diese Stars begingen Selbstmord
zurück Weiter Williams (Foto) Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/spot on news Kamera

Sinead O'Connor leidet an seltener Krankheit

Nach Informationen von "Daily Mail" und "People"-Magazin soll die Polizei O'Connor nach diesen Einträgen in einem Hotel ausfindig gemacht und in eine Klinik gebracht haben. O'Connor selbst hat sich seit den dramatischen Einträgen noch nicht wieder gemeldet.

Wie vor drei Jahren bekannt wurde, leidet O'Connor an einer seltenen Krankheit, wie sie damals in einem Interview gestand. Ohne den Einsatz von Medikamenten soll sie täglich nicht mehr als drei Stunden schlafen können. Bereits im Sommer sagte O'Connor ihre komplette Tournee ab. Sie leide unter Erschöpfung aufgrund einer Krankheit, ließ ihr Agent mitteilen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/Ife/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser