23.03.2015, 11.56 Uhr

Voll abgekaut!: Dreiste Ausrede? Simone Thomallas Botox-Beichte

Hat sie oder hat sie nicht? Schauspielerin Simone Thomalla hat sich nun überraschend deutlich dazu bekannt, Botox benutzt zu haben. Sie werden nicht glauben, aus welchem Grund.

Simone Thomalla soll sich angeblich nur ein einziges Mal einer Botox-Behandlung unterzogen haben. Bild: picture alliance

Immer wieder kamen in den vergangenen Jahren Gerüchte auf, Simone Thomalla habe sich mit Botox liften lassen. Im Interview mit der Zeitung "Bunte" gab sie nun zu, tatsächlich schon einmal zu dem Nervengift gegriffen zu haben.

Kieferorthopädin schlug Thomalla eine Botox-Behandlung vor

Für Simone Thomalla hieß es vor ihrer Botox-Behandlung: Zähne zusammenbeißen. Denn die Schauspielerin ist laut eigener Aussagen eine sogenannte Beißerin und litt dadurch jahrelang an einer angespannten Kiefermuskelulatur. Um diese zu lockern, habe ihr ihre Kieferothopädin Botoxinjektionen empfohlen.

Auch interessant: Simone Thomalla bangt vor einem Schicksalsschlag.

FOTOS: Botox Der Faltenkiller der Stars

Simone Thomallas erste Injektion war auch die Letzte

Laut Thomalla war diese einmalige Behandlung auch ihre Letzte. Sie habe das Gefühl gehabt, ihr ganzes Gesicht wäre verformt. Nicht einmal lachen konnte sie noch. Seitdem habe sie die Finger von derartigen Schönheitskorrekturen gelassen.

Lesen sie auch: Jetzt macht Simone Thomalla ihrem Frust Luft!

Eingefrorene Mimik ist unvorteilhaft

In ihrem Beruf sei eine eingefrorene Mimik nicht von Vorteil. Daher nerve es sie zunehmend, wenn Medien behaupteten, sie habe ein Lifting hinter sich. "Auch sonst kann ich mein Gesicht wunderbar und überall bewegen. Das ginge mit Botox gar nicht.", sagte sie gegenüber der "Bunten".

VIDEO: Botox zum Frühstück

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

abu/boi/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser