Melania Trump: Einstein-Visum?! SO wurde die First Lady WIRKLICH zur US-Bürgerin

Melania Trump wird oftmals unterschätzt. Ihr hängt das Image eines schönen, aber dummen Models an. Doch offenbar ist die Ehefrau von Donald Trump alles andere als doof. Die Einbürgerung in die USA schaffte sie dank eines Einstein-Visums.

Wie wurde Melania Trump US-Bürgerin? Bild: dpa

Am 9. August 2016 verkündete Donald Trump lautstark, dass es eine Pressekonferenz geben werde, um alle Fragen zu klären, wie seine Frau Melania Trump (ehemals Knaus) US-Bürgerin geworden ist. Bis heute ist der US-Präsident seinen Wählern diese Pressekonferenz schuldig. Was stattdessen passierte, war folgendes: Der Anwalt von Donald Trump gab ein offizielles Schreiben heraus, welches erklärte, Melania Trump sei durch ein sogenanntes EB-1-Visum, auch Einstein-Visum genannt, 2001 in die USA eingereist und fünf Jahre später eingebürgert worden.

Warum erhielt Melania Trump ein Einstein-Visum?

Wie die "Daily Mail" berichtet, gab es daraufhin wilde Spekulationen, welche besonderen Fähigkeiten Melania Trump für ein Einstein-Visum qualifiziert hätten. Denn ein solches Visum wird an Menschen vergeben, die sich durch außergewöhnliche Fähigkeiten in Wissenschaft, Kunst, Bildung, Business oder Sport auszeichnen. Was davon trifft aber auf die heutige First Lady zu?

Melania Trump erklärt US-Einbürgerung in Tweet

Statt einer Pressekonferenz entschied sich Melania Trump im September 2016 für einen Tweet, um eventuelle Fragen zu klären. Ihr Anwalt könne bestätigen, dass es zu 100 Prozent sicher sei, dass sie auf legalem Wege in die USA eingereist ist.

Eine von sechs: Wie schlau ist Melania Trump?

Laut "Daily Mail" war Melania Trump nur eine von sechs Personen aus Slowenien, die jemals ein Einstein-Visum erhalten haben. Wer sich dafür bewirbt, muss anhand eines Kriterienkatalogs beweisen, dass er oder sie über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt. Mindestens drei von zehn Kriterien müssen erfüllt sein, wie beispielsweise, man habe national oder international angesehene Preise gewonnen, man hat wissenschaftliche Artikel verfasst, man ist erfolgreiche/r Geschäftsmann/-frau etc.

Welche Kriterien Melania Trump erfüllt haben soll, bleibt unklar. Andere bekannte Persönlichkeiten, die ein Einstein-Visum in den USA erhalten haben, sind Basketballer Dirk Nowitzki, die Musiker John Lennon und Yoko Ono sowie Tennisspielerin Monica Seles.

Lesen Sie auch: Kommt die Scheidung von Donald Trump? Das plant sie wirklich.

FOTOS: Zeitreise mit Donald Trumps Ehefrau Melania Trump, die nackteste First Lady aller Zeiten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser