Russische Politikerin fordert: Frauen sollen sich mit Putins Sperma befruchten

Die wohl ungewöhnlichste Forderung aus Russland seit Langem: Einem Medienbericht zufolge soll die russische Politikerin Yelena Borisovna Mizoulina fordern, dass sich Frauen mit Putin-Sperma befruchten lassen.

Yelena Borisovna Mizoulina ist ein ausgesprochener Fan von Kremlchef Putin. Bild: Anastasia Vlasova/dpa

Kremlchef Wladimir Putin ist für einige Russinnen offenbar das Idealbild eines Mannes. Ein ganzer Kerl eben, der zupacken kann. Ein Macher, kein Zauderer. Wäre es da nicht wünschenswert, wenn es gleich eine ganze Schar an Nachkommen eines solchen Giganten geben könnte? Diese Überlegungen sind keinesfalls aus der Luft gegriffene Hirngespinste. Nein, denn wie die britische Daily Mail berichtet, gibt es diese ganz konkrete Forderung einer russischen Politikerin.

Lesen Sie hier: Leidet Wladimir Putin an Krebs?

FOTOS: Hype um Putin Vom Kremlchef zum Internetstar
zurück Weiter Chuck Norris ist unbesiegbar, allwissend und allmächtig. Auf einem Chuck-Norris-Meme ist seine Stimme der Grund für über 140 Prozent für Wladimir Putin. (Foto) Foto: memegenerator.net Kamera

Sperma von Putin für Russlands Elite?

Wie das Blatt schreibt, soll die Putin-Genossin Yelena Borisovna Mizoulina, immerhin Vorsitzende des Ausschusses für Frauen-, Kinder- und Familienangelegenheiten im russischen Parlament, den Gedanken während eines Rundgesprächs unter den anwesenden Politikern getätigt haben. Demnach wäre es ihr Wunsch, dass sich russische Frauen mit Sperma von Kreml-Zar Wladimir Putin befruchten lassen, um eine neue nationale Elite heranzuzüchten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser