27.08.2019, 21.06 Uhr

Kuriose Laune der Natur: Mutanten-Mietze mit 8 Beinen, 2 Körpern und 4 Ohren geboren

In der türkischen Provinz Karaman ist eine mutierte Katze tot geboren worden. Sie habe so untypische Mutationen, dass ihr Leichnam für die Forschung verwendet wird.

In der türkischen Provinz Karaman ist eine mutierte Katze tot geboren worden Bild: sonsedskaya/AdobeStock

Wie der "Dailystar" berichtet, ist in der südtürkischen Provinz Karaman eine mutierte Katze tot geboren worden. Da das Tier mit acht Beinen, zwei Körpern und vier Ohren zur Welt gekommen sei, werde der Leichnam nun von Forschern untersucht und obduziert.

Drei totgeborene Kätzchen - Eins mit krassen Mutationen

Katzenbesitzerin Ruveyda Tirtir bemerkte, dass ihr schwangerer Vierbeiner Schwierigkeiten hatte, nachts zu gebären. Am Morgen ging Tirtir zu ihrer Katze und stellte fest, dass sie offensichtlich große Schmerzen hatte. Sie brachte die Katze zum Tierarzt Bilge Kocak, welcher umgehend einen Kaiserschnitt durchführte und drei totgeborene Kätzchen herausholte. Eines der toten Tier hatte zwei Körper, acht Beine und einen einzigen Kopf mit vier Ohren im Mutterleib entwickelt.

Sie können das Bild nicht sehen, klicken Sie hier.

Toter Katzenkörper zu Forschungszwecken in Formaldehyd eingelegt

Kocak, sagte den lokalen Medien, dass er zum ersten Mal in seiner Tätigkeit als Tierarzt ein solch deformiertes Tier gesehen habe. "Wir stellten schnell fest, dass eines der Kätzchen zu Tode erstickt war. Wir haben zuerst das totgeborene Kätzchen entfernt und versucht, die anderen beiden zu gebären, aber sie waren zu groß, sodass wir einen Kaiserschnitt durchgeführt haben." Sie fügte hinzu: "Wir stellten schnell fest, dass auch die anderen beiden tot waren, aber der letzte hatte zwei Körper auf einem einzigen Kopf. Wir haben beschlossen, den Katzenkörper in Formaldehyd zu halten, damit er zur Forschung an die Universitäten geschickt werden kann."

Lesen Sie auch:Katzeninvasion – Unsere Vierbeiner rotten die Vogelwelt aus.

kjf/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser