12.05.2019, 14.40 Uhr

Mord in Neuss in NRW: Ex-Freundin erschossen - Todes-Schütze ist Ex-DSDS-Kandidat aus Jahr 2008

Mord-Drama in Neuss in NRW: Ein 31-Jähriger erschießt seine Ex-Freundin in einem Blumenladen und wirft sich anschließend vor einen Zug. Doch der Selbstmord-Versuch misslingt. Nun kommt heraus: Der Schütze war ein Ex-DSDS-Kandidat.

Polizisten und Passanten stehen vor einem Haus in der Innenstadt von Neuss. Nach Schüssen ist eine 27-jährige Frau gestorben. Bild: dpa

Ende April kommt es in Neuss in Nordrhein-Westfalen zu einem blutigen Mord. Ein 31-Jähriger schießt seine Ex-Freundin (27) in einem Blumenladen. Nach der Horror-Tat versuchte der junge Mann sich selbst umzubringen und warf sich laut "Bild"-Zeitung vor einen Zug. Doch der Selbstmord-Versuch misslingt. Patrick H., so der Name des Mannes, überlebt, verliert beide Beine und liegt aktuell im Justizkrankenhaus in Fröndenberg.

Blumenladen-Mord in Neuss: Täter ist Ex-DSDS-Kandidat

Nun kommt heraus, dass Patrick H. Musiker ist und 2008 sogar bei der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" sein Glück versucht hat. Der damals 20-Jährige schaffte es sogar in den DSDS-Recall, verlässt dann aber freiwillig die Show, weil ihm alles zu gestellt gewesen sein soll. Die große Musiker-Karriere bleibt trotz diverser Band-Auftritte aus.

Mord in Neuss in NRW: Ex-DSDS-Kandidat Patrick H. schweigt zu der Tat

Laut "Bild" soll Patrick H. Jura an derHeinrich-Heine-Universität studiert und zuletzt als Sprecher bei einer Telekommunikationsfirma in Düsseldorf gearbeitet haben. Warum der Ex-DSDS-Kandidat auf seine Ex-Freundin geschossen hat, ist noch nicht bekannt. Mutmaßlich ist der Tat ein Streit vorausgegangen. Das Paar soll sich öfter gestritten haben, weshalb die Ex-Freundin schließlich einAnnäherungsverbot erwirkt hatte.

Gegen Patrick H. wurde Haftbefehl erlassen. Er muss sich wegen Mordes vor Gericht verantworten. Derzeit schweigt der 31-Jährige zu der Tat.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser