Kindesmisshandlung in Florida: 150-Kilo-Frau quetscht aufmüpfiges Kind (9) zu Tode

Die kleine Dericka Lindsay aus Florida ist unter qualvollen Umständen gestorben, als die Neunjährige von Angehörigen misshandelt wurde. Ihre übergewichtige Verwandte, immerhin 150 Kilo schwer, quetschte das zierliche Mädchen zu Tode.

Da konnte selbst der Notarzt nicht mehr helfen: Ein neunjähriges Mädchen wurde von einer übergewichtigen Verwandten zu Tode gequetscht (Symbolbild). Bild: Patrick Seeger / picture alliance / dpa

Dass immer wieder Kinder unter tragischen Umständen infolge von brutaler Kindesmisshandlung sterben, ist traurige Realität. Auch die neun Jahre alte Dericka Lindsay aus Pensacola im US-Bundesstaat Florida ist eines der Kinder, die in die traurige Kriminalstatistik aufgenommen wurden. Doch wie das Mädchen aus den USA ums Leben kam, macht selbst hartgesottene Ermittler sprachlos.

Dericka Lindsay von Pflegeeltern in Florida brutal gequält

Dericka Lindsay, so ist es in verschiedenen US-Medien sowie im britischen "Daily Star" zu lesen, lebte als Pflegekind bei ihren Adoptiveltern Grace und James Smith in Florida. Doch anstelle eines liebevollen Zuhauses erlebte die neunjährige bei ihrer betagten Pflegefamilie die Hölle auf Erden: Immer wieder wurde das Mädchen von ihrer 71-jährigen Pflegemutter und ihrem 64-jährigen Ehemann verprügelt und misshandelt. Auch andere Verwandte quälten das kleine Mädchen bis aufs Blut.

150-Kilo-Frau misshandelt Mädchen - Neunjährige stirbt qualvoll

Zu den Peinigern des Kindes gehörte auch Veronica Posey, eine 66-jährige Cousine der Familie. Die Seniorin, mit knapp 150 Kilogramm Körpergewicht stark adipös, bestrafte die kleine Dericka immer wieder für angeblich freches Verhalten mit Prügel. Eine Bestrafung sollte das nur 32 Kilogramm leichte Mädchen jedoch töten.

Übergewichtige Frau setzt sich auf Kind und erquetscht es

Im Oktober 2014 habe sich die Neunjährige dem "Pensacola New Journal" zufolge eine "Strafe" eingehandelt. Um dem Kind die Leviten zu lesen, habe die übergewichtige Veronica Posey auf Bitten der Pflegeeltern das Mädchen zunächst mit einem Lineal verprügelt und sie anschließend gezwungen, sich vor einen Sessel zu knien und den Oberkörper auf die Sitzfläche zu legen. Anschließend setzte sich die 150-Kilo-Frau auf den Rücken des schmächtigen Kindes und sorgte mit ihrer Leibesfülle dafür, dass das Gesicht des Mädchens so stark in ein Kissen gedrückt wurde, dass die kleine Dericka nicht mehr atmen konnte. Als das Mädchen nach verzweifelten Hilfeschreien nicht mehr atmete, rief Veronica Posey den Notarzt - doch die Neunjährige war bereits tot, jede Hilfe kam zu spät.

Lebenslange Haft wegen Mordes: Adipöse Veronica Posey und Pflegevater James Smith verurteilt

Nach dem tragischen Tod des Pflegekindes musste sich die 66-Jährige nun vor Gericht verantworten. Der übergewichtigen Seniorin wurde Mord vorgeworfen. Während der Verhandlung wurden die grausamen Verletzungen offenbar, die das kleine Mädchen durch ihre Pflegefamilie erlitten hatte. Da es das Gericht als erwiesen ansah, dass Veronica Posey das Kind zu Tode quetschte, wurde eine lebenslange Haftstrafe gegen die Frau verhängt.

Dericka Lindsays Pflegevater James Smith wurde bereits im Dezember 2018 für die Misshandlung der kleinen Dericka ebenfalls verurteilt und muss zehn Jahre Haft absitzen. Pflegemutter Grace Smith sei nur aufgrund einer psychischen Erkrankung von einer Anklage verschont geblieben, heißt es.

Schon gelesen? Brutale Folter! Mutter injiziert Baby Bleiche und Flüssigseife

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser