25.01.2019, 09.24 Uhr

Missbrauch in den USA: Horror-Eltern spalten Zunge ihres Babys (1)

Ein schwerer Fall von Kindesmissbrauch beschäftigt derzeit ein Gericht in Indiana in den USA. Die Eltern wurden festgenommen, nachdem sie ihrem 14 Monate alten Baby die Zunge mit Scheren gespalten haben.

Eltern in Indiana haben ihr Baby brutal misshandelt. Bild: Fotolia/ Ilka Burckhardt

Es ist unfassbar, was Eltern aus Indiana ihrem 14 Monate alten Baby angetan haben. Eine Gewalttat, die sprachlos macht. Wie der britische "Mirror" berichtet, haben die Mutter des Kindes und ihr Freund die Zunge des Säuglings mit Scheren halbiert. Für ihre abscheuliche Tat muss sich das Horror-Paar nun vor Gericht verantworten.

Horror-Eltern misshandeln Baby und spalten Zunge

Laut einem Bericht der Polizei war die gespaltene Zunge allerdings nicht die einzige Misshandlung, welche dem unschuldigen Baby zugefügt worden ist. Auch der Hodensack des Jungen soll auffällig geschwollen gewesen sein. Zudem sei der Körper des Säuglings mit Prellungen übersät gewesen sein. Es sei offensichtlich gewesen, dass man dem Baby wiederholt schwere Gewalt zugefügt habe.

Horror-Mutter findet Ausreden für Spuren des Missbrauchs

Als die ermittelnden Beamten die Mutter zu den Verletzungen ihres Sohnes befragt haben, habe diese laut "Mirror" angegeben, ihr Sohn sei mehrmals aus seinem Bettchen gefallen. Die gespaltene Zunge erklärte sie damit, dass er sich wohl auf diese gebissen habe, was die Spaltung zur Folge hatte. Den Hodensack wiederum habe er sich beim Krabbeln in die Spielzeugkiste gestoßen, wodurch dieser nun geschwollen sei.

Ärzte sicher: Zunge wurde durch Scheren nicht durch Zähne gespalten

Die Ärzte im Krankenhaus konnten die fadenscheinigen Ausreden der Horror-Mutter allerdings widerlegen. Denn bei der Untersuchung des Kindes wurde festgestellt, dass die Zungenspaltung keineswegs durch dessen Zähne herbeigeführt wurde. Die Art des Schnittes legte nahe, dass die Zunge mit Scheren halbiert wurde.

Horror-Mutter wieder auf freiem Fuß

Für den Freund der Mutter wurde eine Kaution in Höhe von 75.000 Dollar festgelegt. Die Mutter selbst befindet sich bereits wieder auf freiem Fuß und wartet auf ihre nächste Anhörung, die in Kürze stattfinden soll.

Lesen Sie auch:28 Knochenbrüche! Horror-Eltern misshandeln Baby schwer

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser