Blutbad in Medina, Saudi-Arabien: Vor den Augen der Mutter! Taxifahrer köpft Jungen (6) mit Glasscherbe

Bei dieser Tat gefriert einem das Blut in den Adern. Ein sechsjähriger Junge wird vor den Augen seiner Mutter von einem Mann getötet. Offenbar war es zu einem Disput über Religion gekommen.

In Medina soll ein 6-Jähriger geköpft worden sein. Bild: Fotolia/canjoena

Es sind Vorwürfe über ein grausames Verbrechen, welche die Organisation Shia Rights Watch (SRW) dem britischen "Daily Star" zufolge jetzt erhebt. Wie das Blatt berichtet, soll demnach ein kleiner Junge (6) in der saudi-arabischen Stadt Medina in der Nähe eines Coffee-Shops brutal getötet worden sein.

Demnach habe die Mutter des Jungen mit ansehen müssen, wie ihr kleiner Junge mit einer Scherbe aus zerbrochenem Glass geradezu geköpft worden sei, wie die Shia Rights Watch dem Blatt erklärt haben will. Die Shia Rights Watch ist eine Menschrechts-Organisation, die sich für die Verteidigung von Gerechtigkeit und Rechten für schiitische Muslime in der ganzen Welt einsetzt.

Taxifahrer köpft 6-Jährigen mit Glasscherbe vor den Augen seiner Mutter

Offensichtlich habe die religiöse Einstellung der Mutter zu einer Diskussion mit dem Taxifahrer geführt, der die Frau zusammen mit ihrem Sohn zur Prophetenmoschee in Medina fahren sollte. Plötzlich habe der Mann seinen Wagen gestoppt, eine Flasche zerschlagen und sich auf den Jungen gestürzt.

Demnach habe laut SWR niemand die Tragödie verhindern können oder wollen. Der Junge sei vor den Augen seiner Mutter verstorben. Die Menschrechts-Organisation hat sich jetzt des Falles angenommen.

Lesen Sie auch:Frau (56) bei lebendigem Leib von Schweinen gefressen!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser