Wahl zur EU-Kommission im News-Ticker

Ursula von der Leyen mit knapper Mehrheit als EU-Kommissionspräsidentin bestätigt

Mit einer emotionalen Rede warb Ursula von der Leyen im Europaparlament um Unterstützung für ihre Wahl zur EU-Kommissionspräsidentin. Am Abend zeichnete sich ab, dass von der Leyen die Mehrheit erringen konnte.

mehr »
08.02.2019, 15.47 Uhr

Unglück auf den Molukken-Inseln: Zwei Fischer in Indonesien von Krokodilen getötet

Drama auf den indonesischen Molukken-Inseln: Zwei Fischer werden von einem Krokodil attackiert und sterben. Dies ist nicht der erste tödliche Zwischenfall mit einem Krokodil.

Tödliche Krokodil-Attacken sind in Indonesien keine Seltenheit. Bild: dpa

Zwei Fischer sind auf den indonesischen Molukken-Inseln von Krokodilen getötet worden. Die beiden Männer starben nach Angaben der örtlichen Naturschutzbehörde vom Freitag bei zwei verschiedenen Angriffen.

Zwei Fischer in Indonesien von Krokodilen getötet

Ein Mann wurde an der Küste der Insel Tanimbar von einem Salzwasser-Krokodil attackiert. Das Tier riss ihm ein Bein ab. Einem anderen Fischer gelang es, das Krokodil mit einem Speer zu töten, für den verletzten Mann kam die Hilfe jedoch zu spät. "Er hat große Mengen Blut verloren", sagte ein Sprecher. Fast zur gleichen Zeit wurde ein weiterer Einheimischer in einem Fluss von einem Krokodil tödlich verletzt.

Horror-Attacke! Krokodil zerfleischt Frau bei Fütterung

Die Molukken sind eine Inselgruppe mit etwa 2,1 Millionen Bewohnern. Sie sind auch unter dem Namen "Gewürzinseln" bekannt, weil von dort viele Gewürze kommen. Krokodile sind dort verbreitet. Die Krokodil-Angriffe auf den Molukken-Inseln waren nicht die ersten tödlichen Übergriffe in diesem Jahr. Bereits im Januar kam eine Forscherin bei einer Krokodil-Attacke in Indonesien ums Leben. Das Reptil zerfleischte die 44-Jährige bei lebendigem Leib.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

sba/pap/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser