17.12.2018, 07.51 Uhr

Nostradamus' Vorhersagen für 2019: Dritter Weltkrieg? SO düster soll 2019 werden

Die Prophezeiungen von Nostradamus sind seit jeher gefürchtet. Für 2019 hat er einige düstere Vorhersagen. Doch es gibt auch Hoffnung, dass die Welt nicht gänzlich untergeht.

Nostradamus hatte auch für 2019 düstere Prophezeiungen. Bild: AdobeStock / pict rider

Zwar lebte Nostradamus im 16. Jahrhundert, dennoch sind seine Prophezeiungen legendär. Auch für 2019 sollen Vorhersagen existieren. Und die versprechen ein turbulentes Jahr.

So düster sind die Vorhersagen von Nostradamus für 2019

Wie der britische "Mirror" berichtet, sagte Nostradamus einen großen Krieg für das Jahr 2019 voraus. Er soll bis 2046 andauern und als Dritter Weltkrieg in die Geschichte eingehen. Weiter heißt es, dass Extremismus und Terrorismus den Nahen Osten weiterhin in ihrer Gewalt haben werden. Auch vor Naturkatastrophen sei die Menschheit nicht gefeiert. Während Europa eine große Flut bevorstehe, drohen dem Westen Kanadas schwere Erdbeben.

Wie viel Wahrheit steckt in den Prophezeiungen?

Neben den ganzen schlechten Vorhersagen soll es aber auch positive Entwicklungen geben. So soll sich die Weltpolitik endlich für den Klimaschutz einsetzen. Auch in der Medizin soll ein großer Durchbruch bevorstehen. Wir dürfen gespannt sein.

Die Gedichte von Nostradamus bestehen aus Gruppen von je 100 zusammengefassten Vierzeilern. Mit diesen Versen soll er zahlreiche Ereignisse der Weltgeschichte vorhergesagt haben. Unter anderem soll der Astrologe Napoleon, Hitler und auch den Terroranschlag am 11. September 2002 vorhergesagt haben. Kritiker glauben jedoch nicht an die Vorhersagen von Nostradamus. Die Sprache seiner Verse sei sehr metaphorisch. Dadurch lassen sie sich beliebig interpretieren.

Lesen Sie auch:UNS droht der Dritte Weltkrieg - In DIESEM Jahr soll er starten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser