Sodomie: Perverser vergewaltigt Esel bis zur Bewusstlosigkeit

Es ist ein abartiges Geständnis, welches ein Afrikaner aus Simbabwe abgelegt hat. In einem Video gesteht er, dass er einen Esel bis zur Bewusstlosigkeit vergewaltigt habe. Der Clip verbreitet sich rasant im Netz.

Der Mann verging sich an einem Esel. Bild: dpa

Ein Mann aus Simbabwe hat der örtlichen Polizei gestanden, dass er sich an einem Esel vergangen hat. Er habe das Tier so lange vergewaltigt, bis es schließlich bewusstlos wurde. Das Geständnis wurde auf Video festgehalten und auf dem YouTube-Kanal von "My Zimbabwe News" hochgeladen.

Perverser gesteht Esel-Sex: Bis zur Bewusstlosigkeit

Die Beamten scheinen den Sextäter auch zu fragen, wie er sich an dem Tier vergangen habe, woraufhin der junge Mann eine eindeutige Bewegung macht. Er spricht sehr gelassen in die Kamera, von Reue keine Spur.

Mehrere afrikanische Medien, unter anderem "My Zimbabwe", hatten über den abartigen Sodomie-Fall berichtet.

Nicht nur im Ausland sorgen Sodomie-Fälle wie dieser immer wieder für Schlagzeilen. Auch in Deutschland kommt es immer wieder vor, dass sich Perverse an hilflosen Tieren vergehen, um sich sexuelle Befriedigung zu verschaffen.

Ende November 2017 musste ein Kind mit ansehen, wie sich ein Mann auf einem Kinderbauernhof in Berlin an einem Pony verging.

Lesen Sie auch: Ehepaar überrascht Sodomist beim Pferdesex mit Stute Polly

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Zoophilie und Co. Wenn Tierliebe zu weit geht

fka/loc/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser