Winter-Wetter im Januar 2017: Das prophezeit der Hundertjährige Kalender jetzt

Bisher zeigte sich der Winter nur selten! Ob wir im neuen Jahr mit Schnee rechnen können? Wie das Wetter im Januar 2017 aussehen könnte, verrät ein Blick in den Hundertjährigen Kalender.

Wie wird das Wetter im Januar? Bild: Fotolia / Konstantin Yuganov

Neues Jahr, neues Glück! Bisher zeigte sich der Winter kaum und wenn er sich doch für einen kurzen Abstecher bemühte, dann hauptsächlich in den Höhenlagen. Ob wir im neuen Jahr endlich mit Winter-Wetter rechnen können? Der Hundertjährige Kalender gibt einen ersten Anhaltspunkt, wie das Wetter im Januar 2017 werden könnte.

Hundertjähriger Kalender gibt Wetter-Ausblick für Januar 2017

Laut 100-jährigem Kalender soll der Januar 2017 eiskalt starten. Diese Frostperiode soll bis zum 27. Januar andauern. Am 15. Januar wird es laut Prophezeiung besonders für Autofahrer besonders gefährlich. Glatteis soll mehrere Tage bestehen bleiben. Am 19. Januar 2017 soll es dann sogar schneien. Am Monatsende steigen die Temperaturen dann ein wenig an. Doch das Wetter zeigt sich äußerst ungemütlich. Wir müssen uns laut Hundertjährigem Kalender nämlich auf Schnee-Regen einstellen. Wir dürfen also gespannt sein, was davon zutrifft.

Wettervorhersage mit dem 100-jährigen Kalender? So funktioniert's

Der Hundertjährige Kalender existiert seit fast 400 Jahren. Im 17. Jahrhundert verfasste der Mönch Mauritius Knauer das Calendarium oeconomicum practicum perpetuum. Diese Zusammenstellung von Wettervorhersagen sollte den Mönchen eine genaue Wetterprognose liefern, um die regionale Landwirtschaft zu optimieren und dadurch die Erträge zu erhöhen. Auch heute schwören noch immer Menschen auf die Vorhersagekraft des Hundertjährigen Kalenders, der einem 7-Jahre-Rhythmus folgt.

Meteorologen halten jedoch nicht viel von den Wettermythen. "Nicht nur, weil das Klima sich bis heute verändert hat, viele Bauernregeln sind einfach nur aus schönen Reimen oder Mythen, aber nicht aus Beobachtungen entstanden", erklärt Meteorologe Hartmut Graßl gegenüber "Focus Online". Der 100-jährige Kalender sei nichts anderes als "reine Scharlatanerie".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser