Sex im Frauenknast: Verbotene Liebe! 17-jährige Insassin verführt Wärter (46)

Im Dezember 2010 bekam Mandy ihr Urteil: fünf Jahre und neun Monate Haft wegen gefährlicher Körperverletzung und schwerer Brandstiftung. Die damals 16-Jährige kam in den Frauenknast nach Chemnitz - und angelte sich dort einen Wärter. Der Beginn der Affäre hinter Gittern.

Eine 17-Jährige ging eine Beziehung mit einem Wärter ein. (Symboldbild) Bild: fotilia/Kaspars Grinvalds

Als das Urteil gesprochen war Mandy* (21) gerade mal 16 Jahre alt. Wie die "Bild" berichtet hatte sie ihre Freundin halb totgeschlagen und ein Feuer gelegt. Dafür musste sie ins Geängnis - für fast 6 Jahre.

Verbotene Liebe im Frauenknast: 17-jährige Insassin verführt Wärter

Der Teenie kam in den Frauenknast nach Chemnitz. Als Betreuer wurde ihr der heute 50-jährige Wärter Kalle* zugeteilt. Jetzt musste sich der der JVA-Beamte wegen sexuellen Missbrauchs einer Gefangenen vor Gericht verantworten: "Sie begann, mir Liebesbriefe zu schreiben, doch ich nahm sie anfangs nicht ernst", erklärte der Wärter. Lange konnte er der Versuchung offenbar nicht wiederstehen. "Ich hatte einen Schlüssel zu ihrer Zelle. Wegen des Personalmangels gab es oft keinen zweiten Beamten. Ich war allein auf der Station."

Happy End für Insassin und Wärter

Heimlich schlich er sich in Mandys Zelle, befummelte und küsste sie. Bei einem Freigang der inzwischen 17-Jährigen kommt es im Kino zu wilden Zungenküssen. Vier Monate vor ihrer Entlassung fliegen die beiden schließlich auf. Eine andere Inassin hatte das Paar bei der Anstaltsleitung angeschwärzt. Dennoch lassen sich die beiden ihre Liebe nicht verbieten: "Sie zog zu mir und seit dem 22. März sind wir Eltern eines Sohnes. Es ist ein Wunschkind. Wir werden bald heiraten."

Das Verfahren gegen den JVA-Beamten wurde gegen eine Geldstrafe von 1.200 Euro eingestellt. Und dennoch droht ihm noch die Entlassung aus dem Beamtenverhältnis. Der Prozess am Verwaltungsgericht hat noch nicht stattgefunden.

Auch interessant: Sex-Lehrerin betrügt ihren Verlobten mit Schüler (16)

*Namen von der Redaktion geändert

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

2 Kommentare
  • brimik

    16.04.2016 18:21

    Neid ist gut, bravo Nicol.Sonderbar in Deutschland werden Vergewaltiger frei gelassen und geschützt und einen Beamten der sich halt verliebt, nimmt man vielleicht die Arbeit.Soll sich der Staat um ausreichend Personal kümmern, dann würde das wahrscheinlich nicht passieren.Und in einen Frauenknast gehört halt mal weibliches Vollzugspersonal um so etwas vorzubeugen. Der ganze Staatszirkus krankt .......ich gönne den beiden die heimlichen Stunden und das daraus entstandene Glück.

    Kommentar melden
  • Nicol

    16.04.2016 14:51

    Ich glaube es ist nur ein Neidgehabe. Sie haben sich halt ineinander verliebt das kann schon mal vorkommen. Gut, sie ist erst 17 aber das machen doch alle in ihrem Alter. Die Moralapostel sind wesentlich schlimmer als die, die es nicht verleugnen. Ich bin überzeugt, dass die solches verurteilen die größten Schweine sind. Warum soll der deswegen seinen Job und die Anstellung verlieren, finde ich nicht gerecht.

    Kommentar melden
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser