18.10.2019, 11.42 Uhr

Diagnose penile Agenesie: Kleiner Junge ohne Penis verblüfft Ärzte in der Türkei

Im Universitätskrankenhaus in Konya (Türkei) staunten die Ärzte nicht schlecht, als ein kleiner Junge entbunden wurde: Dem Neugeborenen fehlte der Penis. Der Geburtsdefekt kommt einer medizinischen Sensation gleich.

In der Türkei wurde ein kleiner Junge ohne primäre Geschlechtsorgane geboren (Symbolfoto). Bild: Adobe Stock / erllre

Im Erkaban-Universitätskrankenhaus von Konya in der Türkei wurde ein kleiner Junge entbunden, der die behandelnden Mediziner in Staunen versetzte. Das Neugeborene war kerngesund, hatte jedoch einen Geburtsfehler, wie unter anderem in der britischen "Daily Mail" zu lesen ist: Der Junge kam ohne Penis zur Welt.

Baby ohne Penis in der Türkei geboren - Ärzte sind erstaunt

Ärzte bezeichnen das Phänomen von fehlenden primären Geschlechtsorganen als Aphallie oder - wie in dem Fall des kleinen Jungen aus der Türkei - als penile Agenesie. Statistisch gesehen ist diese Erscheinung äußerst selten, nur eines von zehn bis 30 Millionen Lebendgeborenen kommt mit einer solchen Fehlbildung zur Welt. Weltweit wurden bislang nur 80 Fälle einer penilen Agenesie beschrieben.

Penile Agenesie in der Türkei: Baby ohne Penis hatte weitere Missbildungen

Für die Mediziner im türkischen Konya war dies Grund genug, den außergewöhnlichen Patienten genauer in Augenschein zu nehmen und den Fall im internationalen Fachblatt "Urology Case Reports" abzuhandeln. Bei der Untersuchung wurde offenkundig, dass dem kleinen Jungen zwar der Penis und die Harnröhre fehlte, die Hoden jedoch normal ausgebildet waren. Zudem wies der Neugeborene eine sogenannte Vesikorektalfistel auf, eine abnorme Verbindung der Harnwege mit dem Rektum. Überdies wurde ein sogenannter vesikorenaler Reflux diagnostiziert - drunter versteht man den Rückfluss von Urin in die Nieren.

So soll das Neugeborene ohne Penis jetzt behandelt werden

Da der kleine Junge keine weiteren Fehlbildungen zeigte, soll eine operative Penisrekonstruktion bei dem jungen Patienten durchgeführt werden. Die Gründe für die Fehlbildungen des Neugeborenen sind ungewiss, vermutlich jedoch auf Entwicklungsstörungen im Mutterleib zurückzuführen.

Schon gelesen? Teenager-Mutter verstößt missgebildetes Baby ohne Augäpfel

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser