Erkältung, Verdauungsprobleme und Co.
Darum helfen Suppen gegen Krankheiten

Wer kennt den Tipp nicht: Bei einer Erkältung soll man Hühnersuppe essen. Doch Suppe hilft nicht nur bei Schnupfen und Co., sondern ist ein echtes Wundermittel. Gegen welche Krankheiten die heiße Brühe hilft, lesen Sie hier.

Suppen sind Wundermittel im Kampf gegen viele Krankheiten. Bild: Fotolia / Joshua Resnick

Hühnersuppe hilft bei Erkältung und Grippe, Rinderkraftbrühe stärkt das Immunsystem und Haferschleim verschafft Linderung bei Magenbeschwerden und bei Durchfall. Schon unsere Großmütter wussten, welche Heilkräfte in der warmen Brühe stecken. Doch Suppe kochen scheint aus der Mode gekommen zu sein.

Lesen Sie auch: So wirken natürliche Psychopharmaka!

Dabei stecken in einer richtigen Suppe echte Wundermittel drin. Durch das lange Kochen geben die Nahrungsmittel wie Knochen, Fleisch, Meerestiere, Getreide und sogar Gemüse ihre Inhaltsstoffe ans Wasser ab. Dabei ist es wichtig, dass die Suppe knapp unter dem Siedepunkt vor sich hin köchelt. Je länger, desto besser.

Gegen diese Krankheiten helfen Suppen

Eine echte Kraftbrühe ist dann eine vollwertige Mahlzeit. Sie enthält Gelatine, knorpelschützende Glukosamine, Vitamine, Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Phosphor, Spurenelemente und Aminosäuren, aber auch Hyaluronsäure und Omega-3-Fettsäuren. Mit diesen wertvollen Inhaltsstoffen baut Suppe den ganzen Organismus auf und kann sogar dabei helfen, Erkrankungen wie Allergien, Immunschwäche oder Hautprobleme effektiv zu bekämpfen.

Suppen sind dabei richtige Allrounder. Denn sie helfen nicht nur gegen eine Handvoll Krankheiten, sondern gegen jede Menge. Doch machen Sie sich lieber selbst ein Bild davon, wobei Suppe wahre Wunder wirkt:

  • Arthritis, Arthrose, Rheuma
  • Osteoporose
  • Bandscheibenvorfall
  • Rekonvaleszenz
  • Muskelaufbau
  • Glatte Haut und glänzende Haare
  • Entgiftung
  • Anti-Aging
  • Übergewicht
  • Cellulite
  • Infekte und Erkältung
  • Krebs
  • Verdauungsprobleme
  • Kopfschmerzen

"Die Suppen-Apotheke": Heilende Brühen ohne großen Aufwand

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser