Von news.de-Redakteurin - Uhr

Von Queen Elizabeth II. bis Herzogin Kate: DIESE Royals-Auftritte in TV und Film muss man gesehen haben

Royals wie Herzogin Kate, Prinz Charles oder Queen Elizabeth II. stehen permanent im Rampenlicht - und würden auch als Filmstars eine passable Figur abgeben. Erste Kostproben vor der Kamera sorgten bereits für Furore.

Möge die Macht mit ihnen sein: Prinz Harry und Prinz William greifen am "Star Wars"-Set in den Pinewood Studios zu Lichtschwertern. Bild: picture alliance / dpa | Str

Wer als Mitglied eines Königshauses ein Leben als Vollzeit-Royal führt, leidet ganz gewiss nicht unter Langeweile. Egal ob Herzogin Kate, Prinz Charles oder Gräfin Sophie von Wessex, die Anverwandten von Queen Elizabeth II. sind nahezu pausenlos im Einsatz, um die hochbetagte Königin bei repräsentativen Aufgaben zu unterstützen und sich für wohltätige Zwecke einzusetzen. Überdies haben Kate Middleton und Co. noch ihren Nachwuchs zu versorgen - da bleibt beim besten Willen keine Zeit für ein weiteres Karriere-Standbein. Oder etwa doch?

Filmkarriere für die Royals: Diese Blaublüter begeisterten schon vor der Kamera

So manche royale Persönlichkeit scheint durchaus Ambitionen für ein Leben als Film- und Fernsehstar zu hegen - und hier ist ausnahmsweise mal nicht von Herzogin Meghan die Rede, die ihre Hollywood-Karriere bekanntlich für ein Leben als Ehefrau von Prinz Harry eintauschte. Vielmehr sind es royale Familienmitglieder wie Prinz Charles, Sarah Ferguson, Prinzessin Beatrice von York oder Herzogin Kate, die sich überraschend für Film- und TV-Projekte einspannen lassen und vor der Kamera eine überraschend gute Figur machen. Welche Royals bereits in welchen Rollen glänzten, erfahren Sie in unserem Überblick.

Herzogin Kate und ihre Bettgeschichten im Briten-TV

Das jüngste Beispiel für einen TV-Auftritt, der bei Royals-Fans für Entzücken sorgte, ist das Gastspiel von Herzogin Kate. Die Ehefrau von Prinz William zeigte sich Anfang 2022 nicht wie gewohnt glamourös in Abendrobe und mit Diadem, sondern ganz leger in Jeans und Pulli als Märchenerzählerin im britischen Kinderfernsehen. Für die Ceebeebies-Gutenachtgeschichten nahm die Herzogin von Cambridge an einem Lagerfeuer Platz und trug den Knirpsen ihr Lieblingskinderbuch aus ihrer Kindheit vor.

Einige Jahre, bevor Kate Middleton ins britische Königshaus einheiratete, stand schon ein anderes Mitglied der Königsfamilie vor der Kamera und sorgte nicht nur in Großbritannien, sondern auch in den USA für Furore. Die Rede ist von Sarah Ferguson, der Ex-Frau von Prinz Andrew, die sich als Gast-Star in eine Episode der Serie "Friends" schlich. In der Folge, die die Hochzeit von Ross und Emily nachzeichnet, stand die Herzogin von York mit Matt LeBlanc alias Joey Tribbiani vor der Kamera. Für Sarah Ferguson sollte es nicht der einzige Ausflug in die Unterhaltungswelt werden: Für den Kinofilm "The Young Victoria" mit Emily Blunt in der Hauptrolle fungierte Fergie nicht nur als Produzentin, sondern verschaffte auch ihrer Tochter Prinzessin Beatrice einen Mini-Auftritt. Die ältere Schwester von Prinzessin Eugenie hat in dem Film eine Rolle als Hofdame bei der Krönung Königin Victorias abgestaubt.

Schwertkampf vor laufender Kamera: Prinz William und Prinz Harry als "Star Wars"-Krieger

Deutlich kämpferischer ging es bei Prinz William und Prinz Harry zur Sache, die bei den Dreharbeiten zu "Star Wars - Die letzten Jedi" am Set vorbeischauen durften. Die beiden Royals durften nicht nur mit Film-Figur Chewbacca kuscheln, sondern auch selbst die Laserschwerter kreuzen. Ein besonderer Ritterschlag für die beiden Prinzen: Vor laufender Kamera durften William und Harry als Sturmtruppler agieren. Leider wurde der royale Cameo-Auftritt jedoch aus dem finalen Film herausgeschnitten.

Prinz Charles als Seifenopern-Star zum TV-Jubiläum

Prinz Charles ging es da anders als seinen Söhnen: Als die beliebte britische Seifenoper "Coronation Street" im Dezember 2000 anlässlich des 40. Geburtstags der Serie in einer Sonderfolge live über die TV-Bildschirme flimmerte, gab sich der britische Thronfolger höchstselbst die Ehre und übernahm eine Gastrolle in der Erfolgsserie. Nicht nur für die "Coronation Street"-Fans war der Auftritt eine Überraschung - auch die Darstellerinnen und Darsteller der Serie waren regelrecht aus dem Häuschen ob des royalen Setbesuchs.

Prinz Charles begeistert als Shakespeare-Interpret

Damit ist die Schauspielkarriere von Prinz Charles jedoch noch nicht abschließend zusammengefasst: 2006 platzte der britische Thronfolger in die Live-Übertragung von "Shakespeare Live! From the RSC", die die renommierte Royal Shakespeare Company auf die Beine gestellt hatte. Anlässlich des 400. Todestags des Barden gesellte sich Prinz Charles zum Erstaunen des Publikums zu versierten Shakespeare-Interpreten wie Dame Judi Dench, Paapa Essiedu, David Tennant, Sir Ian McKellen oder Benedict Cumberbatch und gab seine eigene Interpretation des berühmten "Sein oder nicht sein"-Monologs aus "Hamlet" zum Besten:

Keiner toppt Queen Elizabeths Auftritt als Bond-Girl bei Olympia 2012

Der wohl größte Knüller gelang jedoch Queen Elizabeth II. persönlich. Als die Olympischen Spiele 2012 nach London kamen und die rauschende Eröffnungsfeier über die Bühne ging, fielen im Publikum reihum die Kinnladen herunter. In einem von Starregisseur Danny Boyle inszenierten Kurzfilm verdingte sich die Königin persönlich als Bond-Girl und begleitete Daniel Craig alias Geheimagent 007 zu dem Sport-Event - allerdings nicht zu Fuß, sondern per Helikopter und anschließendem Fallschirm-Sprung ins Olympia-Stadion. Ein wahrlich Oscar-reifer Auftritt!

Claudia Löwe gehört seit 2012 zum Team von news.de und taucht seitdem mit Vorliebe in die Welt der europäischen Royals, Trash-Promis und der kuriosen News aus nah und fern ab. Wenn sie nicht gerade bei einer neuen Folge von "Let's Dance" oder "Promi Big Brother" vor dem Fernseher klebt, schreibt sie vermutlich gerade über True-Crime-Schocker oder das neueste Darts-Turnier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de