Uhr

Wladimir Putin: Abschaltung droht! Regierung warnt vor "Riesen-Blackout" wegen Putin

Während Wladimir Putin weiterhin unerbittlich die Ukraine angreift, könnte es in Deutschland zu einer Gas-Versorgungskrise kommen. Die deutsche Industrie soll bereits auf einen "Riesen-Blackout" eingestellt worden sein. "Unvermeidbare Abschaltungen" drohen.

Wladimir Putin könnte Deutschland den Gas-Hahn zudrehen. Bild: picture alliance/dpa | Yuri Kadobnov

Knapp einen Monat nach Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine hat Kremlchef Wladimir Putin im Westen mit einem Schachzug für neue Unruhe gesorgt. Seine Ankündigung, für Gaslieferungen aus Russland müssten "unfreundliche Staaten" wie Deutschland und die übrigen EU-Mitglieder in Rubel bezahlen, verschärft Ängste vor einer Krise am Energiemarkt. Einen Importstopp für Gas, Öl und Kohle aus Russland lehnt die Bundesregierung bisher ab. Die Gaslieferungen laufen nach russischen Angaben weiter.

Wladimir Putin dreht zu: Verschlechterung der Gasversorgungslage durch Ukraine-Krieg

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) fordert die Bundesregierung aber auf, die Frühwarnstufe im nationalen Notfallplan Gas auszurufen. "Es liegen konkrete und ernstzunehmende Hinweise vor, dass wir in eine Verschlechterung der Gasversorgungslage kommen", sagte BDEW-Chefin Kerstin Andreae. Seitens der Bundesnetzagentur müssten Kriterien entwickelt werden, welche Industrien und Sektoren weiter mit Gas auch bei einer Mangellage versorgt werden: "Die Haushaltskunden sind qua existierender Regelung geschützt." Das Bundeswirtschaftsministerium sagte, derzeit gebe es keine Engpasslage und daher auch keine Notwendigkeit für eine Frühwarnstufe.

Lesen Sie auch: Wut über sinnlosen Krieg! Putin-Kämpfer überrollt Oberst mit Panzer

Riesen-Blackout wegen Wladimir Putin in Deutschland

Allerdings sollen laut "Bild"-Zeitung tatsächlich derzeit Gespräche über eine mögliche Gas-Versorgungskrise mit der Industrie laufen. Die Bundesnetzagentur habe dem Blatt bestätigt, dass es aktuell zur "Krisenvorbereitung" für "unvermeidbare Abschaltungen" kommt. Bei der "Bild" heißt das dramatisch: Die Ampel-Regierung stimmt "deutsche Firmen auf einen Riesen-Blackout ein"! Geklärt werden solle dabei, welche Firmen bei Lieferausfällen bevorzugt behandelt werden sollen. Wie die "Financial Times" berichtet, sollen schon jetzt mehrere Konzerne von ihren Versorgern gewarnt worden sein, dass die Gas-Lieferungen am Jahresende gekürzt werden könnten.

Bei Putin-Blackout: Keine Gefahr für private Haushalte

Für die privaten Haushalte droht zunächst einmal keine Gefahr. Im "Notfallplan Gas für die Bundesrepublik Deutschland" wurde schon 2019 festgelegt, dass private Haushalte bevorzugt behandelt werden und dies gesetzlich garantiert ist. Dass private Haushalte im kommenden Winter kalt bleiben, ist daher ausgeschlossen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de/dpa