14.07.2021, 10.53 Uhr

Sexualdelikt in Berlin-Charlottenburg: Seniorin (92) zu Tode vergewaltigt - Pfleger (41) festgenommen

Im Berliner Stadtteil Charlottenburg ermittelt die Polizei in einem Tötungsdelikt. Eine 92 Jahre alte Frau ist in ihrer Wohnung tot aufgefunden worden. Die Polizei nahm bereits einen Tatverdächtigen fest: den 41-jährigen Pfleger der Toten.

In Berlin-Charlottenburg ermittelt die Polizei, nachdem eine 92-jährige Frau gewaltsam zu Tode kam (Symbolbild). Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Paul Zinken

Polizei-Einsatz in Berlin-Charlottenburg: In der Schlüterstraße wurden die Beamten am Montag (12.07.2021) zu der Wohnung einer hochbetagten Frau gerufen. Wie die "Bild" berichtet, sei nur einen Steinwurf vom berühmten Kurfürstendamm mit seinen Nobelboutiquen entfernt, eine Seniorin unter verdächtigen Umständen zu Tode gekommen.

Tötungsdelikt in Berlin-Charlottenburg: Frau (92) tot in Wohnung aufgefunden

Ein Angehöriger fand die 92-Jährige mit schweren Verletzungen vor und alarmierte die Rettungskräfte. Trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen wurde die Seniorin jedoch für tot erklärt. Welche Verletzungen die Frau erlitten hatte, wurde seitens der Polizei zunächst nicht kommentiert. Für die Einsatzkräfte war jedoch umgehend ersichtlich: Die Dame war keines natürlichen Todes gestorben, vielmehr habe die Auffindesituation auf ein Gewaltverbrechen hingewiesen.

Seniorin starb keines natürlichen Todes: Polizei nimmt Pfleger (41) fest

Dem Polizeibericht konnten die Ermittler bereits eine Festnahme vermelden: Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 41 Jahre alten Mann, der sich als Pfleger um das Opfer des Tötungsdeliktes kümmerte und beim Eintreffen der Polizei in der Wohnung zugegen war. Zu den konkreten Tatvorwürfen gegen den 41-Jährigen und mögliche Motive des Gewaltverbrechens wurden seitens der Polizei zunächst keine Angaben gemacht. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

92-Jährige zu Tode vergewaltigt - tatverdächtiger Pfleger in U-Haft

Inzwischen hat die Generalstaatsanwaltschaft Berlin Stellung zu dem Fall bezogen und Einzelheiten zu dem grausamen Verbrechen veröffentlicht. Wie bei Twitter bestätigt wurde, seien Ermittlungen "wegen Sexualmordes und Vergewaltigung mit Todesfolge" eingeleitet worden. Der festgenommene 41-Jährige sei auf Antrag der Berliner Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft verbracht worden. Der "Bild" zufolge soll der Sohn der 92-Jährigen den Altenpfleger bei seiner abscheulichen Tat auf frischer Tat ertappt haben.

Schon gelesen? Geistig behinderte Frau (21) wird Opfer mehrerer Gruppenvergewaltigungen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de