21.10.2020, 10.03 Uhr

Madeleine McCann vermisst: Jagd nach Russen-Duo! Führt diese Spur zur Aufklärung?

Im Fall der vermissten Madeleine McCann verfolgen die Ermittler offenbar eine neue Spur: Die Fahndung konzentriert sich auf ein Russen-Duo, das kurz vor Maddies Verschwinden Kontakt zum Hauptverdächtigen Christian B. hatte.

Kate und Gerry McCann haben die Hoffnung, ihre 2007 verschwundene Tochter Maddie lebens wiederzusehen, nie aufgegeben. Bild: John Stillwell / PA / EPA / picture alliance / dpa

Wo ist Madeleine McCann? Diese Frage beschäftigt Polizei und Kriminalbeamte seit Mai 2007. Damals war das dreijährige Mädchen aus einer Ferienanlage im portugiesischen Praia da Luz verschwunden - ob Maddie heute noch am Leben ist, kann niemand mit Gewissheit sagen. Ermittlerseitig wird jedoch davon ausgegangen, dass das britische Mädchen tot ist.

Madeleine McCann vermisst: Mordermittlungen gegen Christian B. eingeleitet

Fakt ist jedoch, dass der Vermisstenfall vor einigen Monaten eine neue Wendung genommen hat. Im Sommer präsentierten das Bundeskriminalamt (BKA) und die Staatsanwaltschaft Braunschweig mit Christian B. einen neuen Hauptverdächtigen Im Fall Madeleine McCann. Gegen den 43-Jährigen, der aktuell wegen Drogenhandels inhaftiert ist, werde wegen Mordverdachts ermittelt. Christian B., ein mehrfach vorbestrafter Sexualstraftäter, äußerte sich bislang nicht zu den Vorwürfen, die kleine Maddie entführt und getötet zu haben.

Polizei sucht im Vermisstenfall Maddie nach russischem Männer-Duo aus Portugal

Die Ermittlungen im Vermisstenfall Maddie gehen unterdessen weiter. Britischen Medienberichten zufolge sollen die Ermittler eine neue Spur aufgenommen haben. Aktuell werde dem "Daily Star" zufolge fieberhaft nach zwei russischen Männern gesucht, die unmittelbar vor dem Verschwinden von Madeleine McCann Kontakt zu dem 2007 in Portugal ansässigen Christian B. gehabt haben sollen. Doch welche Rolle spielt das vermeintliche Brüder-Duo im Vermisstenfall Maddie?

Kann das Russen-Duo Licht in den Vermisstenfall Maddie McCann bringen?

Die Ermittler seien erpicht darauf, jede Kontaktperson, die mit Christian B. kurz vor oder nach dem Verschwinden von Maddie McCann in Berührung kam, zu befragen. Unbestätigten Gerüchten zufolge sollen die beiden aus Russland stammenden Männer an der portugiesischen Algarve Yachten verkauft haben. Ob diese Hinweise den Ermittlern helfen, den Vermisstenfall Madeleine McCann zur Aufklärung zu bringen, dazu gab es polizeiseitig noch keinen Kommentar.

Auch lesenswert: Neue Vorwürfe! Hat Christian B. 4 Mädchen in Portugal missbraucht?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de