"Goodbye Deutschland" in der Wiederholung: Diese Bodybuilderin musste ordentlich stemmen

Die beliebte Auswanderer-Show "Goodbye Deutschland!" ging am Dienstag in eine neue Runde. Diesmal drehte sich alles um Bodybuilderin Caro Robens. So sehen Sie die Sendung als Wiederholung.

Caro Robens will die spanische Bodybuilder-Meisterschaft gewinnen. Bild: MG RTL D / 99pro media

Wie schön wäre es doch, das trübe Deutschland hinter sich zu lassen und in ein fernes, warmes Land auszuwandern... Bei "Goodbye Deutschland" begleitet Vox bereits seit 2006 Paare bei ihrem Neustart im Ausland. Und dass dabei längst nicht alles glatt läuft, stellte die Sendung schon zu Genüge unter Beweis.

"Goodbye Deutschland" am 25.07.2017 verpasst? Online-Wiederholung in der Vox Mediathek TV Now

Sie hatten am Dienstag schon andere Pläne oder möchten "Goodbye Deutschland" vom 25. Juli 2017 erneut sehen? Kein Problem! Schauen Sie einfach in der Vox-Mediathek TV Now vorbei. Dort finden Sie viele Vox-Sendungen als Wiederholung per Video on Demand. Leider wird die aktuelle Folge von "Goodbye Deutschland" vorerst nicht erneut im TV gezeigt, sodass Sie mit dem Online-Angebot vorliebnehmen müssen. Dafür steht Ihnen die Sendung dort wann und wo Sie wollen zur Verfügung.

TV-Vorschau "Goodbye Deutschland" am 25. Juli 2017: Caro Robens im Fitnesswahn

Caro Robens hat einen großen Traum: In Spanien möchte sie am Vorausscheid der Spanischen Bodybuilding-Meisterschaften teilnehmen. Doch die Vorbereitungen bringen die gebürtige Wuppertalerin an ihr Limit. Gemeinsam mit ihrem Mann Andreas Schmiedeberg betreibt sie ein Fitness-Studio am Ballermann. Ein Erfolg würde ihrem Laden ordentlich Publicity bringen. Ob es ihr am Ende gelingt, erfahren Sie am Dienstag, 25.07.2017, ab 20.15 Uhr bei "Goodbye Deutschland" auf Vox.

Lesen Sie auch: Caroline Robens privat – Wer versteckt sich unter DIESEN Extrem-Muskeln?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser