10.09.2016, 16.00 Uhr

"Mordkommission Istanbul" als Wiederholung sehen: "Im Zeichen des Taurus" 2.0 - Erol Sander gegen radikale Islamisten

Um einen drohenden Bombenanschlag durch radikale Islamisten zu verhindern, soll Erol Sander als Kommissar Özakin eng mit dem Geheimdienst zusammenarbeiten. So sehen Sie "Mordkommission Istanbul - Im Zeichen des Taurus" als Wiederholung.

Dilara Dirik (Alice Dwyer, re.) und Ygit (Martin Lautenschläger) bringen ihren schwer verletzten Bruder Ibrahim (Johannes Klaußner, Mitte) in ein Versteck. Bild: © ARD Degeto/Ziegler Film/Gülnur Kilic

Alles riskieren muss Erol Sander alias Kommissar Özakin im zweiten Teil des Fernsehkrimis „Im Zeichen des Taurus". Während der Ermittler auf sich gestellt ein Geflecht von illegalen Geschäften aufdecken möchte, arbeitet jemand heimlich daran, seine Karriere und seine Ehe zu zerstören.

"Mordkommission Istanbul" Teil 2 vom 10.09.2016 als Wiederholung im TV und in der Mediathek

Sie hatten am Samstagabend bereits andere Pläne und haben den 2. Teil von "Mordkommission Istanbul - Im Zeichen des Taurus" deshalb verpasst? Kein Problem! Das Erste wiederholt die Sendung in der Nacht zum Sonntag um 03.50 Uhr. Darüber hinaus können Sie die Sendung jederzeit als Wiederholung in der ARD-Mediathek anschauen - und das kostenlos und so oft Sie mögen!

Auch interessant: Doppelfolge zum Auftakt! Erol Sander kämpft gegen Islamisten

TV-Vorschau für "Mordkommission Istanbul" mit Erol Sander am 10. September 2016

Durch das Eingreifen seines Kollegen Mustafa Tombul (Oscar Ortega Sánchez) überlebt Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) die Bombenexplosion in einem Touristencafé. Dort kamen vor ihren Augen zwei Schlüsselfiguren des aktuellen Falls ums Leben: ein Profikiller und der berühmte Schriftsteller Cem Pascha (Alexander Hörbe).

Unter Verdacht gerät der am Tatort gefilmte Ibrahim (Johannes Klaußner), dessen Tätigkeit als V-Mann sein Auftraggeber Oberst Tarkan (Anatole Taubman) weiterhin vor der Mordkommission verschweigt. Zu Özakins Erstaunen lässt der Geheimdienst sofort die Nachricht eines Anschlages von Extremisten als Fakt verbreiten. Schon bald tauchen Ungereimtheiten in der offiziellen Version auf. Die beiden Opfer saßen nicht zufällig bei dem Anschlag in dem Café - zumal der eine die Frau des anderen entführt hat!

Nach der Befreiung von Emine Pascha (Siir Eloglu) setzt Özakin die Suche nach den wahren Zusammenhängen fort, denn die Geldflüsse führen nicht zu Terrorzellen, wie vom Staatsschutz behauptet, sondern zu dubiosen Geschäften einer Import-Export-Firma namens Taurus. Ins Visier kommen der steinreiche Geschäftsmann Ünal Öker (Özdemir Ciftcioglu) und dessen undurchsichtige Verbindungen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser