Von news.de-Redakteur - 20.05.2015, 10.01 Uhr

Robert und Carmen geschockt: Riesiger Abzocke-Skandal mit den Geissens

Endlich so viel Kohle machen wie Robert und Carmen Geiss. Das verspricht eine Webseite mit dem System des Copy Trading. Das Problem an der Sache: Die Geissens werden nur als Abzocke-Köder benutzt. Und die Betreiber sind unauffindbar.

Ein Abzocke-Skandal beschäftigt Carmen und Robert Geiss. Bild: RTL2

Ja so ein Millionär hat es schwer. Besonders dann, wenn er omnipräsent im Fernsehen seinen Reichtum zur Schau stellt. Das kann bei zwielichtigen Zeitgenossen dann dazu führen, dass sie aus dem populären Namen Kapital schlagen wollen. Genau diese Erfahrung musste jetzt Millionärsfamilie Geiss mit den Betreibern einer fragwürdigen Webseite machen.

Abzocke-Skandal um Robert und Carmen Geiss

Denn unter der Adresse "www.starsundmehr.com" wird mit Carmen und Robert Geiss eine Methode des Geldvermehrens beworben, die es angeblich in sich haben soll. So berichtet in einem Interview ein vermeintlicher Bekannter der Geissens, den man "aus vielen Staffeln mit den Geissens" kennen soll, über die Art, wie Robert und Carmen ihr Geld anhäufen.

FOTOS: Die Geissens Kohle, Klunker, krasse Kisten

Neben Immobilien- und Modegeschäften sollen die Geissens angeblich auf eine Methode aus den USA setzen, das sogenannte Copy Trading. Bei dem Facebook ähnlichen Netzwerk soll es jedem Normalsterblichen möglich sein, die erfolgreichsten "Trader weltweit mit nur einem Klick [zu] kopieren." Da gibt es dann natürlich Renditen, die erst bei 60 Prozent beginnen. Ist klar. Immerhin sind es die Geissens.

Carmen Geiss wütet gegen "Starsundmehr.com"

Allerdings: So blitzblank scheint die Methode - anders als das von den Geissens beworbene System "Reich mit Geiss", nicht zu sein. Denn die Geissens gehen offensichtlich gerichtlich gegen die Betreiber der Webseite vor, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Demnach sei das Interview mit ihrem Bekannten frei erfunden. "Wir sind angepisst. Da wird von einer betrügerischen Bande illegal mit unserem Namen geworben. Das ist Verarsche unserer Fans", motzt Carmen Geiss in der "Bild".

So scheffelte er Millionen
Robert Geiss verrät's
zurück Weiter

1 von 15

Die Geissens als ködernde Geldmaschine

Doch die Seite ist weiterhin online, offensichtlich brachten die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München nicht den gewünschten Erfolg. Und offenbar gibt es wirklich Leute, die das vermeintliche einfache Geldvermehren im wahrsten Sinne des Wortes für bare Münze nehmen. Die Kommentare unter dem Artikel, insofern sie nicht ebenfalls fingiert sind, sprechen eine eindeutige Sprache: "Der Typ macht auch mit jedem Scheiß Geld. Wie viel Glück kann ein Mensch denn haben im Leben?", gibt es da unter anderem zu lesen.

Carmen Geiss' Geheimnisse
«Von nix kommt nix»
zurück Weiter

1 von 14

Zur Krönung des Ganzen gibt es als "Leserservice" dann noch eine punktgenaue Anleitung, wie man per Copy Trading die eigene Badewanne künftig mit Goldmünzen füllen könne. Immerhin ködert die Webseite die User mit 200 Euro Gewinn am Tag...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Die Geissens Ihr Luxus kennt keine Grenzen

rut/boi/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser