WhatsApp-Hacks: DIESE 5 genialen Tricks sollte JEDER kennen

Schnell mal eine Sprachnachricht verschicken, ein Foto vom Nachwuchs an die Großeltern oder in einer Gruppe einen Geburtstag planen: WhatsApp ist aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Doch kennen Sie schon diese hilfreichen Funktionen?

Kennen Sie alle Funktionen von WhatsApp? Bild: dpa

Knapp 46 Millionen Menschen nutzen Deutschland im Monat. Der Messenger ist bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Doch was viele nicht wissen: Mit einigen Tricks kann man aus der App noch mehr rausholen. Wir haben die besten Tipps für alle WhatsApp-Nutzer.

WhatsApp mit 2 Konten auf einem Smartphone nutzen

Normalerweise kann man auf einem Smartphone nur ein Whatsapp-Konto nutzen. Doch was macht man, wenn man ein Dual-Sim-Gerät hat? Mit einem Trick kann man WhatsApp auf einem Smartphone mit zwei Handynummern verwenden. Nutzer müssen zunächst den entsprechenden Messenger auf ihren Geräten installieren und sich mit einer Nummer registrieren. Dann muss die App geklont werden. Das ist je nach Hersteller unterschiedlich. In der Android-Version 8 kann die "Dual Messenger"-Funktion genutzt werden. Dafür muss man einfach in die "Erweiterten Funktionen" in den Einstellungen. Dort muss der "Dual Messenger" ausgewählt und der entsprechende Messenger aktiviert werden. Dann können Sie eine zweite Version der App installieren. Diese kann man dann mit einer zweiten Telefonnummer einrichten.

Videos in WhatsApp schneiden

Dass man in WhatsApp Fotos bearbeiten kann, dürfte jedem klar sein. Doch man kann auch Videos schneiden. Dafür muss man zunächst auf die "Büroklammer" klicken. Dann wählt man die Kamera aus, nimmt ein Video auf und kommt anschließend in den Bearbeitungsmodus. Dann können Sie den Start- und Endpunkt des Videos festlegen. Außerdem können Sie das Video in ein Gif umwandeln.

Wurde ich bei WhatsApp blockiert? So machen Sie den Test

Leider bekommt man keine Mitteilung, ob man von einem anderen WhatsApp-Nutzer blockiert wurde. Doch es gibt ein paar Tricks, mit denen man austesten kann, ob das nicht etwa der Fall ist. Ein erstes Indiz ist es, wenn ein WhatsApp-Nutzer längere Zeit sein Profilbild nicht austauscht. Doch das ist noch kein eindeutiger Hinweis, immerhin gibt es Nutzer, die äußerst selten ihr Profilbild wechseln. Ein weiterer Hinweis ist der "zuletzt online"-Status. Wenn Sie nicht mehr sehen, wann der Kontakt das letzte Mal online war, könnte er sie blockiert haben. Doch diese Funktion kann der Nutzer auch bewusst ausgestellt haben. Genauso verhält es sich mit den blauen Haken für gelesene Nachrichten.

Jedoch gibt es eine Funktion, mit der man wohl am besten überprüfen kann, ob man blockiert wurde. Dafür einfach die Telefonie-Funktion von WhatsApp verwenden. Wenn der Gegenüber nach mehreren Versuchen nicht abhebt, können Sie eigentlich sicher sein, dass sie blockiert wurden.

Unliebsame Nachricht nach 7 Minuten löschen

Wussten Sie schon, dass Sie Nachrichten auch nach der 7-Minuten-Regel noch löschen können? Dafür müssen Sie sich nur die Uhrzeit merken, wann Sie die Nachricht abgeschickt haben. Dann versetzen Sie ihr Smartphone in den Flugmodus, ändern die Uhrzeit auf einen Zeitpunkt innerhalb der 7-Minuten-Grenze. Dann gehen Sie zu WhatsApp, löschen die Nachricht und deaktivieren den Flugzeugmodus. Dann dürfte die Nachricht weg sein.

So finden Sie schneller ein Foto

Wer ein Foto sucht und weiß, von wem er es geschickt bekommen hat, muss in einem Chat nicht erst ewig scrollen. Dafür gibt es nämlich eine einfachere Lösung. Bei Android einfach innerhalb des Chats oben rechts das Menü öffnen und auf "Medien" tippen. Dort finden Sie dann alle Fotos und Videos. Beim iPhone funktioniert das ein wenig anders. Dort muss man auf den Namen des Chatpartners tippen und dann ebenfalls "Medien" auswählen.

Alle aktuellen WhatsApp-News gibt's hier.

bua/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser