20.10.2019, 09.38 Uhr

MotoGP 2019 Ergebnisse heute aus Motegi: Alle Ergebnisse vom Rennen der Moto3, Moto2 und MotoGP

Die Fahrer der Motorrad-WM 2019 waren am Wochenende beim Großen Preis von Japan unterwegs. Alle aktuellen Ergebnisse für MotoGP, Moto2 und Moto3 von den Freien Trainings, Qualifyings und Rennen lesen Sie hier.

Alle Ergebnisse der Motorrad-WM 2019. Bild: picture alliance/Bradley Collyer/PA Wire/dpa

In Japan heulten wieder für drei Tage die Motoren und die Motorrad-WM für MotoGP, Moto2 und Moto3 ging in eine weitere Runde. Im Kampf um die wichtigen Punkte erlebten wir spannende Rennen. Hier erfahren Sie alle Ergebnisse aus den Freien Trainings, Qualifyings sowie den Rennen am Sonntag.

MotoGP 2019 Ergebnisse Motegi: Alle Gewinner von MotoGP, Moto2 und Moto3

Im Anschluss an die Läufe in Japan erfahren Sie die aktuellen Ergebnisse und Zwischenstände von den Freien Trainings, Qualifyings und den Rennen beim Grand Prix aus Motegi zeitnah hier auf news.de.

Wie Sie den Großen Preis von Japan 2019 im Live-Stream und TV live sehen, erfahren Sie hier.

+++ 20.10.2019:Moto2-Pilot Schrötter beim Großen Preis von Japan auf Rang 9 +++

Moto2-Pilot Marcel Schrötter ist beim Großen Preis von Japan in die Top Ten gefahren. Der 26 Jahre alte Kalex-Fahrer aus Pflugdorf belegte am Sonntag auf dem Twin Ring Motegi Rang neun fast elf Sekunden hinter dem Sieger Luca Marini aus Italien. Philipp Öttl (Ainring) verfehlte auf Platz 20 die Punkteränge, Lukas Tulovic (Eberbach) schied aus. Der in der WM-Gesamtwerbung führende Spanier Alex Marquez wurde Sechster und hat mit 234 Punkten drei Rennen vor Schluss der Motorrad-WM-Serie nunmehr 36 Zähler Vorsprung auf den Schweizer Tom Lüthi, der in Motegi auf Platz zwei ins Ziel kam. Schrötter liegt mit 125 Punkten auf Rang acht.

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez fuhr der Konkurrenz auch in Japan davon. Der 26 Jahre alte Spanier kam bereits zu seinem zehnten Saisonsieg. Zweiter wurde Fabio Quartararo aus Frankreich vor Andrea Dovizioso aus Italien. Deutsche Fahrer sind in dieser Klasse der WM-Serie nicht am Start. In der WM-Gesamtwertung hat der spanische Superstar, der bereits als erfolgreicher Titelverteidiger feststeht, nach 16 von 19 WM-Läufen nunmehr 350 Punkte auf seinem Konto und 119 Zähler Vorsprung vor dem Zweiten Dovizioso.

In der Moto3 baute Lorenzo Dalla Porta aus Italien mit einem Sieg die Führung aus. Der 22 Jahre alte Honda-Pilot verwies den Spanier Albert Arenas, der auf der Pole ins Rennen gegangen war, und seinen Landsmann Celestino Vietti auf die folgenden Ränge. Deutsche Fahrer sind auch in dieser Klasse der WM-Serie nicht am Start. In der Gesamtwertung hat Dalla Porta nach 16 von 19 WM-Läufen nunmehr 229 Punkte auf dem Konto und liegt 47 Zähler vor dem Spanier Arón Canet, der das Rennen in Motegi nach einem Sturz nicht beendete.

+++ 19.10.2019: Qualifying beim MotoGP, Moto2 und Moto3 in Japan +++

In der Moto3 holte sich Niccolo Antonelli mit 2:09.293 Minuten die Pole-Position. Luca Marini hat sich im Qualifying der Moto2 zum ersten Mal in dieser Saison die Pole-Position gesichert. Bis zum Ende des Qualifyings musste Marc Marquez zittern. Am Ende holte er sich jedoch die Pole Position in der Königsklasse MotoGP.

+++ 18.10.2019: So liefen die Freien Trainings von MotoGP, Moto2 und Moto3 Grand Prix in Japan +++

Andrea Migno konnte sich im zweiten Freien Training die Tagesbestzeit der Moto3 in Japan sichern. Er setzte sich in 1:56.742 Minuten gegen Marcos Ramirez durch, dem nur 0,097 Sekunden fehlten. John McPhee (+0,135) belegte den dritten Platz.

Alex Marquez hat in der Moto2 in Japan die Trainings am Freitag auf de Spitzenposition beendet. Mit einer Bestzeit von 1:50.647 Minuten war er 0,181 Sekunden schneller als Brad Binder, der das erste Training noch dominiert hatte. Dritter wurde mit Jorge Martin.

In der MotoGP schnappte sich Maverick Vinales im ersten Freien Training der MotoGP in Japan die Bestzeit. Er sicherte sich mit 1:45.572 Minuten die Bestzeit vor Fabio Quartararo (+0,258 Sekunden) und Franco Morbidelli (+0,411). Weltmeister Marc Marquez landete auf Rang vier. Im zweiten Training war Fabio Quartararo mit 1:44.764 Minuten Tagesschnellster. Dahinter folgen Maverick Vinales und Marc Marquez. Andrea Dovizioso wird Vierter und Valentino Rossi schließt das Zweite Freie Training als Fünfter ab.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser