2. Bundesliga Relegation 2018 - alle Ergebnisse : Erzgebirge Aue bleibt in 2. Liga nach Triumph gegen KSC

Wer ist Aufsteiger und wer Absteiger nach der Bundesliga-Saison? Das entscheidet sich bei der Relegation. Aue bleibt dank eines 3:1-Sieges gegen den Karlsruher SC in der 2. Bundesliga. Die Ergebnisse lesen Sie hier auf news.de.

Wer steigt auf und wer steigt in der Relegation 2018? Bild: Fotolia/anekoho

Nach der Bundesliga-Saison 2018 geht es in die Relegation. In der ersten und zweiten Liga sind jeweils nur ein Platz frei, in der 3. Liga gibt es drei freie Plätze. Wer schafft den Aufstieg und wer steigt ab? Am 24.05.2018 startet der Kampf um die 3. Liga. Alle Ergebnisse finden Sie hier im Überblick.

Bundesliga Relegation 2018: Ergebnisse und Infos der Hinspiele und Rückspiele im Ticker

+++ 22.05.2018: Aue bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga durch 3:1 gegen KSC +++

Der FC Erzgebirge Aue hat sich dank eines Dreierpacks von Sören Bertram den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga gesichert und den Aufstieg des Karlsruher SC verhindert. Im Relegations-Rückspiel setzten sich die Sachsen am Dienstagabend gegen die Badener mit 3:1 (1:1) durch, im Hinspiel hatten sich beide Teams 0:0 getrennt. Für Gastgeber Aue erzielte Angreifer Bertram (25./53./75. Minute) alle drei Tore, für Karlsruhe hatte Fabian Schleusener (44.) den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt.

Während der Zweitliga-16. Aue den dritten Gang in die Drittklassigkeit nach 2008 und 2015 verhindern konnte, verpasste der Drittliga-Dritte Karlsruhe nach dem Abstieg vor einem Jahr die direkte Rückkehr. Damit scheiterte im zehnten Versuch seit der Wiedereinführung der Relegation erst zum dritten Mal der jeweilige Drittligist.

+++ 22.05.2018: Aue oder KSC - Entscheidung im Erzgebirge über Zweitliga-Starter +++

Eine erneute Nullnummer wollen beide nicht, Gastgeber FC Erzgebirge Aue reicht schon das Nachsitzen in der Relegation. Für den Tabellen-16. der 2. Fußball-Bundesliga geht es an diesem Dienstag vor heimischer Kulisse um den Ligaverbleib, für die Gäste aus Karlsruhe um die direkte Rückkehr nach einem Jahr in der 3. Liga. Beide werden die Entscheidung in der regulären Spielzeit suchen, auf ein Torfestival brauchen sich die Fans dennoch eher nicht einzustellen.

+++ 22.05.2018: Klassenerhalt geschafft: VfL Wolfsburg bleibt in der Bundesliga +++

Der VfL Wolfsburg hat sich den Verbleib in der Fußball-Bundesliga gesichert. Der Tabellen-16. siegte im Relegations-Rückspiel beim Zweitliga-Dritten Holstein Kiel am Montag 1:0 (0:0), nachdem der VfL bereits das Hinspiel 3:1 gewonnen hatte. Für den entscheidenden Treffer sorgte Robin Knoche per Kopf in der 75. Minute. Schon im vorigen Jahr hatte sich der ehemalige deutsche Meister in der Relegation durchgesetzt, damals gegen Eintracht Braunschweig. In Kiel waren die Gastgeber zwar über weite Strecken gleichwertig, kamen aber nur selten zu zwingenden Gelegenheiten. Die Wolfsburger waren insgesamt die abgeklärtere Mannschaft.

+++ 21.05.2018:Erzgebirge Aue und Karlsruher SC spielen um letzten Zweitliga-Platz +++

Der FC Erzgebirge Aue und der Karlsruher SC treffen an diesem Dienstag im entscheidenden Relegations-Rückspiel der 2. und 3. Liga aufeinander. Nach dem 0:0 im Hinspiel vor heimischer Kulisse würde dem Fußball-Drittligisten aus Karlsruhe bereits ein Unentschieden mit mindestens einem eigenen Tor für die direkte Rückkehr in die Zweitklassigkeit reichen. "Wir glauben an uns", versicherte KSC-Trainer Alois Schwartz. Er kann ohne personelle Einschränkungen planen. Kollege Hannes Drews hat vor allem in der Abwehr Sorgen. Drews wartet mit Zweitligist Aue seit sechs Pflichtspielen auf einen Sieg.

+++ 18.05.2018: Karlsruher SC erkämpft im Relegations-Hinspiel 0:0 gegen Aue +++

Der Karlsruher SC hat im Relegations-Hinspiel zur 2. Fußball-Bundesliga ein Remis gegen Erzgebirge Aue erkämpft. Der Drittliga-Dritte kam am Freitag zu Hause zu einem 0:0 gegen den Zweitliga-16. und verpasste es, sich in der umkämpften Partie eine bessere Ausgangsposition zu verschaffen. Die beste Chance auf einen Treffer hatte Aues Dennis Kempe mit einem Fallrückzieher (18. Minute).

Das Rückspiel findet am kommenden Dienstag in Aue statt. Die Sachsen wollen verhindern, nach 2008 und 2016 zum dritten Mal in die Drittklassigkeit abzusteigen. Der KSC hofft dagegen nach seinem Abstieg 2017 auf die direkte Rückkehr in die 2. Bundesliga.

+++ 17.05.2018: Wolfsburg schlägt Holstein Kiel 3:1 im Relegations-Hinspiel +++

Der VfL Wolfsburg hat sich im Relegations-Hinspiel gegen Holstein Kiel eine gute Ausgangsposition für einen Verbleib in der ersten Bundesliga verschafft. Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia setzte sich am Donnerstagabend mit 3:1 (2:1) gegen den Zweitligisten durch. Für den Bundesliga-16. trafen Divock Origi (13. Minute), Josip Brekalo (40.) und Yunus Malli (56.). Vor 28 800 Zuschauern in der ausverkauften Volkswagen Arena gelang dem Kieler Kingsley Schindler der zwischenzeitliche Ausgleich für den Zweitliga-Dritten (34.). Das Rückspiel ist am Montag in Kiel.

+++ 17.05.2018: Wolfsburg im ersten Relegationsspiel ohne Verhaegh und Didavi +++

Der VfL Wolfsburg muss im Relegations-Hinspiel gegen Holstein Kiel auf Paul Verhaegh und Daniel Didavi verzichten. Verhaegh fällt in der Partie am Donnerstagabend (20.30 Uhr) wegen seiner im Spiel gegen Köln erlittenen Kopfverletzung aus. Didavi muss wegen Achillessehnenproblemen passen. VfL-Coach Bruno Labbadia hatte bis zum Schluss auf einen Einsatz seiner beiden Leistungsträger gehofft. Dafür steht Kapitän Ignacio Camacho zumindest wieder im Kader. Der Spanier hatte dem 16. der 1. Fußball-Bundesliga zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel gefehlt. Kiels Trainer Markus Anfang kann dagegen mit seiner besten Formation beginnen.

+++ 16.05.2018: Voraussichtliche Aufstellung VfL Wolfsburg - Holstein Kiel +++

VfL Wolfsburg - Holstein Kiel

VfL Wolfsburg: Casteels - Verhaegh, Knoche, Brooks, Gerhardt - Guilavogui, Arnold - Brekalo, Malli, Steffen - Origi

Holstein Kiel: Kronholm - Herrmann, Schmidt, Czichos, van den Bergh - Kinsombi - Schindler, Mühling, Drexler, Lewerenz - Ducksch

Schiedsrichter: Aytekin (Oberasbach)

+++ 16.05.2018: Aue muss in Relegation - DFB lehnt Einspruch gegen Darmstadt-Spiel ab +++

FC Erzgebirge Aue muss in die Relegation. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Einspruch des abstiegsbedrohten Zweitligisten gegen die Wertung der Partie beim SV Darmstadt 98 abgelehnt. Damit bleibt das 0:1 der Sachsen am letzten Spieltag bestehen - und sie müssen im Kampf um den Klassenverbleib die beiden Relegationsspiele gegen den Drittliga-Dritten Karlsruher SC bestreiten. Der Zweitligist hatte am Montag (14.05.2018) Widerspruch gegen die Spielwertung eingelegt.

Relegation Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga: Spielplan der Hin- und Rückspiel sowie Ergebnisse

Datum

Anstoß

Begegnung

Liga

Spiel

Ergebnis

17.05.2018

20:30

VfL Wolfsburg - Holstein Kiel

Bundesliga

Hinspiel

3:1

18.05.2018

18:15

Karlsruher SC - FC Erzgebirge Aue

2. Liga

Hinspiel

0:0

21.05.2018

20:30

Holstein Kiel - VfL Wolfsburg

Bundesliga

Rückspiel

0:1

22.05.2018

18:15

FC Erzgebirge Aue - Karlsruher SC

2. Liga

Rückspiel

3:1

24.05.2018

19:00

SC Weiche Flensburg - Energie Cottbus

3. Liga

Hinspiel

24.05.2018

19:00

KFC Uerdingen - SV Waldhof Mannheim

3. Liga

Hinspiel

 

24.05.2018

17:30

1. FC Saarbrücken - TSV 1860 München

3. Liga

Hinspiel

 

27.05.2018

14:00

Energie Cottbus - SC Weiche Flensburg

3. Liga

Rückspiel

 

27.05.2018

14:00

SV Waldhof Mannheim - KFC Uerdingen

3. Liga

Rückspiel

 

27.05.2018

14:00

TSV 1860 München - 1. FC Saarbrücken

3. Liga

Rückspiel

 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/kns/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser