Integration (Bild)

Terror aus Deutschland

Deutscher Rapper wird Al Qaida-Mitglied

Denis Cuspert alias «Deso Dogg» bei einer Salafistenversammlung 2012 in Bonn. Wegen anschließender Ausschreitungen wird der Ex-Rapper immernoch per Haftbefehl gesucht. (Foto)

Mit dem Berliner Ex-Rapper Deso Dogg hat sich die Terrorgruppe Al Qaida ein prominentes deutsches Aushängeschild geangelt: In einer Videobotschaft wirbt er für einen islamischen Staat im Irak und Syrien und verherrlicht den verstorbenen Al Qaida-Chef Osama Bin Laden.

mehr...

Ebenso streiten auch die Parteien darum. (Foto)

«Nein zum Heim»?

Berlin streitet um Bleibe für Asylbewerber

Brennpunkt Berlin-Hellersdorf: Flüchtlinge verlassen eilig ihre Notunterkunft, weil sie sich nicht mehr sicher fühlen. Rechtspopulisten stehen draußen und sagen «Nein zum Heim». In der Hauptstadt herrscht Ratlosigkeit.

mehr...

Jeder vierte Migrant fühlt sich im deutschen Bildungssystem benachteiligt. (Foto)

Schlechte Bildung

Jeder vierte Migrant sieht sich benachteiligt

Da muss die deutsche Politik noch ihre Hausaufgaben machen: Einer Umfrage zufolge fühlt sich jeder vierte Migrant in Deutschland bei der Bildung benachteiligt. Mehr noch: Die Diskriminierung gehe im Arbeitsleben weiter.

mehr...

Wer kein Deutsch spricht, ist nur «Zaungast in unserem Land». (Foto)

Wachsendes Defizit

Migranten-Kinder reden schlecht Deutsch

Es wird nicht besser. Immer mehr Migranten-Kinder benötigen eine zusätzliche Sprachförderung, weil ihre Deutschkenntnisse für den Schulunterricht nicht ausreichen. Das belegen neue Zahlen von Bund und Ländern.

mehr...

Araber (Foto)

«Zukunftsdialog»

Land der kiffenden Islamhasser

Bundeskanzlerin Angela Merkel möchte die Politik direkter machen und stellt sich über eine Internetplattform den Fragen ihres Volkes. Das scheint sich vor allem mit zwei Themen zu beschäftigen: Kritik am Islam und Legalisierung von Cannabis.

mehr...

Sarrazin (Foto)

Einwohner wehren sich

Sarrazin aus Kreuzberg verjagt

«Hau ab» und «Nazis raus» - so empfingen die Bewohner des Berliner Stadtteils Kreuzberg Thilo Sarrazin. Eigentlich sollte der Autor von Deutschland schafft sich ab mit Anwohnern ins Gespräch kommen. Doch der Versuch endete in einem Desaster.

mehr...

Seelsorge für Muslime (Foto)

Bundeswehr

Muslime fordern Militär-Imam

Afghanistan, Kosovo - überall, wo die Bundeswehr ist, sind auch Muslime im Einsatz. Seelsorger aber hat die Armee für sie bisher nicht. Das muss sich ändern, fordern muslimische Verbände. Ein Militär-Imam sei wichtig - nicht nur für die Soldaten.

mehr...

Anika Kreller (Foto)

Dialog mit Muslimen

Der erste Schritt darf nicht der letzte bleiben

Innenminister Hans-Peter Friedrich will in Sicherheitsfragen Muslime enger einbinden. Die Opposition zetert und spricht von Generalverdacht. Doch der Präventionsgipfel ist ein erster richtiger Schritt - die Regierung darf sich nur nicht darauf ausruhen.

mehr...

Prediger Pierre Vogel und der als Hassprediger kritisierte Abu Ameena Bilal Philips. (Foto)

«Präventionsgipfel»

Friedrich will gegen Radikalisierung kämpfen

Junge Muslime und deutsche Konvertiten als Zielgruppe von al-Qaida: Der Innenminister will die islamische Radikalisierung eindämmen. Auf einem Gipfel spricht er darüber mit Islamverbänden - und erntet auch Kritik.

mehr...

Familie beim Grillen im Berliner Tiergarten (Foto)

Migranten

«Umweltschutz kennt keine Sprache»

Grillorgien im Park, Plastikbecher auf der Hochzeit - türkische Migranten gelten nicht unbedingt als umweltbewusst. Die Biologin Gülcan Nitsch will das ändern. Mit news.de sprach sie über Atomausstieg und türkische Behördengläubigkeit.

mehr...

  • Weitere Seiten:
  • 1
  • 2
  • 3
Anzeige
Anzeige