16.11.2018, 14.03 Uhr

Gefährlicher Trend in Indonesien: Teenager berauschen sich mit Damenbinden

Klebstoffschnüffeln war gestern: Inzwischen haben Jugendliche eine andere Möglichkeit gefunden, mit legalen Mitteln Rauschzustände zu erreichen. Aus Indonesien schwappt jetzt ein gefährlicher Trend herüber, denn dort berauschen sich Teenager mit Damenbinden.

Handelsübliche Monatsbinden werden neuerdings von Teenagern genutzt, um Rauschzustände herbeizuführen (Symbolfoto). Bild: Fotolia / wckiw

Die Suche nach dem Kick und dem schnellen Rausch treibt Teenager zu den absurdesten Handlungen. Einst schnüffelten Jugendliche an Klebstoff, um sich zu berauschen, wenig später war Hippie Crack unter Heranwachsenden das angesagteste Rauschmittel. Doch jetzt sind es offenbar ganz alltägliche Produkte, mit denen sich Jugendliche in andere Sphären katapultieren, wie in der englischen "Daily Mail" zu lesen ist.

Alarm in Indonesien: Teenager kochen Drogen aus Damenbinden

Beobachtet wurde das Phänomen in Indonesien. Jugendliche seien derzeit süchtig nach Damenbinden, um sich in einen Drogenrausch zu stürzen. Richtig gelesen: Handelsübliche Monatsbinden sind das Mittel der Wahl bei den süchtigen Teenagern. Um aus den Hygieneprodukten für Damen eine Droge herzustellen, brauche es lediglich besagte Damenbinden - offenbar ist es irrelevant, ob die Hygieneprodukte benutzt oder unbenutzt - , einen Topf mit Wasser, eine Kochplatte und eine Stunde Zeit.

Beunruhigender Trend: Monatsbinden verursachen Halluzinationen bei Jugendlichen

Die süchtigen Teenager würden Angaben der nationalen indonesischen Drogenbehörde zufolge die Monatsbinden in Wasser auskochen. Bei diesem Prozess werden offenbar Chemikalien freigesetzt, die halluzinogene Zustände hervorrufen, wenn sie getrunken werden. Eine ähnliche Wirkung hätten Babywindeln, die einen vergleichbar bitteren und berauschenden Sud ergeben sollen. In der "Daily Mail" wird der Rauschzustand mit "einem Gefühl des Fliegens" beschrieben.

Behörden schlagen Alarm: Immer mehr Junkie-Teenager durch Damenbinden

In Indonesien sind durch Monatsbinden berauschte Teenager inzwischen keine Seltenheit mehr, sondern traurige Realität. Immer wieder seien die Behörden gezwungen, völlig zugedröhnte Teenager in Gewahrsam zu nehmen. "Sie wühlen im Müll nach Monatsbinden, kochen sie aus, lassen das Gebräu abkühlen und trinken es gemeinsam", wird ein Mitarbeiter der Drogenbehörde zitiert. Chemische Tests sollen nun die Stoffe in Damenbinden und Windeln identifizieren, die bei den Jugendlichen zum Drogenrausch führen.

Schon gelesen? Meth statt Müsli! 8-Jähriger stirbt an Drogenüberdosis

FOTOS: Angelina Jolie, Daniel Radcliffe,Robbie Wiliams DIESE Promis schockten mit Alkohol- und Drogenexzessen
zurück Weiter Gerade noch die Kurve gekriegt: 22 Promis und ihre dunkle Seite (Foto) Foto: Kathy Hutchins / Shutterstock.com/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser