08.10.2019, 10.17 Uhr

Madeleine und Carl Philip von Schweden : Schwedisches Königshaus schrumpft! DIESE Royals werden rausgeworfen 

Der schwedische König Carl XVI. Gustaf verkündet, dass einige Mitglieder der Familie ab sofort nicht mehr dem Königshaus angehören. Gleich fünf Royals verlieren ihre Titel. Welche betroffen sind, lesen Sie hier.

Das schwedische Königshaus wird kleiner. Bild: dpa

Der schwedische Königshaus wird kleiner: Laut einer offiziellen Mitteilung verlieren die drei Kinder von Prinzessin Madeleine und die zwei Kinder von Prinz Carl Philip von Schweden ihre royalen Titel und werden somit nicht länger dem Königshaus angehören. Das habe der Großvater der Prinzessinnen und Prinzen, König Carl XVI. Gustaf von Schweden, entschieden, teilte der schwedische Hof am Montag mit.

Prinzessin Madeleine und Prinz Carl Philip von Schweden: DIESE Kinder verlieren den königlichen Rang

Wer jedoch vermutet, dass Sparzwänge hinter dieser Entscheidung des Hofes stecken, der irrt. Zwar erhalten die fünf Kinder nun keine Apanage - also eine Abfindung für nicht regierende Mitglieder des schwedischen Königshauses - mehr, berichtet ein "Aftonbladet"-Reporter von einer Pressekonferenz. Der Grund sei jedoch offiziell etwas anderes. Mit dieser Änderung solle nämlich klargestellt werden, welche Personen innerhalb der königlichen Familie offizielle Aufträge wahrnehmen können, die dem Staatsoberhaupt und dessen Amt obliegen.

Prinz Alexander, Prinz Gabriel, Prinzessin Leonore, Prinz Nicolas und Prinzessin Adrienne werden demnach weiter der königlichen Familie angehören und auch weiter ihre Herzogs- oder Herzoginnen-Titel tragen, allerdings hätten sie nun nicht mehr den Rang königlicher Hoheiten.

Prinz Alexander,Prinzessin Leonore und Co. behalten Herzog-Titel

So bleibt Prinz Alexander weiterhin der Herzog von Södermanland, Prinz Gabriel der Herzog von Dalarna, Prinzessin Leonore die Herzogin von Gotland, Prinz Nicolas der Herzog von Ångermanland und Prinzessin Adrienne die Herzogin von Blekinge. Neben diesen Titeln bleibt auch ihr Platz in der schwedischen Thronfolge erhalten. Sie müssen in Zukunft keinerlei Aufgaben übernehmen, die lediglich einem Staatsoberhaupt zustehen würden. Die Kinder von Kronprinzessin Victoria und ihrem Mann, Prinz Daniel von Schweden, sind von der Neuregelung nicht betroffen.

Auf Instagram teilte das schwedische Königshaus ein Foto mit König Carl XVI. Gustaf, Kronprinzessin Victoria und Prinzessin Estelle und verkündete auf diesem Weg ebenfalls die Änderung im königlichen Haushalt.

Sie können den Instagram-Beitrag nicht sehen? Dann hier entlang.

Prinzessin Madeleine von Schweden, deren drei Kinder von der neuen Regelung im schwedischen Königshaus betroffen sind, äußerte sich mit einem Instagram-Post zu der Neuigkeit. Sie stimme der Entscheidung von König Carl XVI. Gustaf zu und sei gemeinsam mit ihrem Ehemann Chris O'Neill bereits im Vorfeld darüber informiert worden. Prinzessin Madeleine schrieb, sie fände es gut, "dass unsere Kinder eine größere Chance haben, ihr eigenes Leben als Individuum zu gestalten".

Lesen Sie auch: Zwischen Rücktritt und ungeplanten Schwangerschaften! Royals total geschockt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser