Von news.de-Chefredakteurin - 26.06.2019, 13.59 Uhr

Melanie Müller: Schlagerstar, Erotiksternchen und Mutter - Warum SIE alles richtig macht!

Wenig andere Ballermann-Gören sind so kontrovers und dabei auch so geschäftstüchtig und erfolgreich. Aber warum? Melanie Müller im News.de-Interview.

Melanie Müller Bild: Melanie Müller

Vom Restaurantfachwirt, durch die Erotikbranche rauf auf die Bühnen der Unterhaltungsindustrie – das ist eine Leistung. Wo viele ehemalige Erotiksternchen verglimmen, hat Melanie Müller es geschafft sich fest auf den Partybühnen auf Mallorca und in Österreich zu etablieren. Dabei hat sie ein bemerkenswertes Händchen bewiesen, sich gerne um Kopf und Kragen zu reden und eben nicht als mediengeschliffenes Äffchen genormt vorzutanzen, um auch wirklich jede Sendung und jedes Engagement bekommen zu können. Bereut sie das? Nein. Denn viele andere Scheitern beim Sprung ins kalte Wasser, beim Versuch die eigene Bodenständigkeit zu verlassen und auch daran den Erwartungen des Business gerecht zu werden. Sehr schön nachvollziehbar in ihrem Buch "Mach's Dir selbst, sonst macht's Dir keiner – Vom Mauerblümchen zur Dschungelqueen" von Christiane Hagn.

Dein Weg war sehr kontrovers. Bereust du etwas?

Melanie Müller: "Nein! Auch nicht die Fehler die Fehler mit den Ausrutschern 2011 in die Erotik- und Lustbranche. Diese Projekte haben mir zwar viele Türen verschlossen, tun sie immernoch aber auch zu dem gemacht was ich bin. Vielleicht bereue ich ein bisschen, dass ich manchmal den Mund sehr voll nehme bei Interviews aber so bin ich eben!"

Hast du Vorbilder?

Melanie Müller: "Nicht wirklich. Ich bewundere Helene Fischer und bin ein großer Fan. Marilyn Monroe habe ich auf dem Körper, weil sie es geschafft hat vom normalen Mädchen zur Karrierefrau und Göttin zu werden - das bewundere ich ebenfalls. Mein Mann ist mein bester Freund und Freundin. Ich orientiere mich oft in Meinungen an ihm und habe schon viel von ihm gelernt. Er ist mein Vorbild, wenn man das denn so sagen kann. Ansonsten bin ich sehr bewusst und mache was ich für richtig halte. Was andere denken ist mir da eigentlich egal."

Womit verdienst du eigentlich Geld? Wer ist die Marke Melanie Müller?

Melanie Müller: "Ich habe zwei Grillmüller-Stände und bin Entertainerin. Ich singe, aber mir ist es schon wichtig die Leute auch mitzuziehen und zu entertainen. Manchmal ergeben sich Modeljobs, die nehme ich auch ganz gerne mit und genieße es mich ablichten zu lassen. Aber es gibt verdammt hübschere Mädels und da ich tätowiert bin, ist das eher kein richtiges Thema mehr. Ich bin an einigen Projekten dran. Weil ich aber sehr abergläubig bin und nicht über ungelegte Eier sprechen möchte, sind die vorerst noch geheim! Es wird aber der Kracher! Was ich schon verraten kann: Es wird aller 2-3 Monate eine neue Single erscheinen dieses Jahr und definitiv gebe ich Vollgas."

Hast du da überhaupt Zeit für deine Familie? Wann schläfst du?

Melanie Müller: (lacht) 6-7 Stunden Schlaf bekomme ich schon am Tag. Nicht am Stück aber immerhin. Ich bin ja nicht die einzige berufstätige Frau und habe tatsächlich auch mal einen Montag oder Dienstag frei. Der ist auch nötig für die Büroarbeit und unseren kleinen Bauernhof daheim müssen wir ja auch versorgen. Meine Mia kommt aber nicht zu kurz. Wir haben ein nettes Aupair und oft begleitet sie mich auch auf Reisen. Und den Papa gibt's ja auch noch."

Was planst du als nächstes?

Melanie Müller: "Natürlich möchte ich so lange wie möglich auf der Bühne stehen! Das gibt mir meinen Kick und macht mein Leben aus. Da spielt Gesundheit eine große Rolle und natürlich auch der Zusammenhalt meiner Familie. Ich möchte gerne mehr Zeit mit meinem Mann verbringen und (lacht) viel weniger streiten. Ich hätte gerne ein zweites Baby und natürlich ist die Schauspielerei und das Traumschiff ein Thema. Was ich mir auch sehr gut vorstellen könnte, gerade weil ich nicht tanzen kann, wäre Let´s Dance. Spaß steht aber an erster Stelle und das heißt viel mehr Auftritte."

Gibt es etwas, was deine Fans nicht von dir wissen?

Melanie Müller: "Ich habe ein Tattoo auf meinem Bauch, von dem es keine Fotos gibt. Es ist der Name meines Mannes. Ansonsten plane ich demnächst das Logo des „Bierkönig" auf meinen Fuß oder mein Bein zu machen. Ich bin da seit sieben Jahren erfolgreich. Das wird Zeit. Ich bin halt durchgeknallt. Mein Körper zeigt meine Persönlichkeit. Vom Ratman mit der Wodka-Pulle bis zu Marylin Monroe und dem Onkelz-Autogramm, vom Riesenkrake bis zu meinem Sinnspruch „Verurteile nicht meine Reise, bevor du nicht meinen Weg gegangen bist." Bin das komplett ich. Mein Lieblingstattoo ist aber immer noch das auf meinem Hintern mit dem Sandmännchen."

Was ist das Aufdringlichste, was dir bisher passiert ist?

Melanie Müller: "Bettelmails von Fremden. Die kommen dauernd und wollen Geld. Einfach nur so."

Gibt es etwas worauf du wirklich keinen Bock hast?

Melanie Müller: "Der Wendler. Nach sieben Jahren ist das die einzige Geschichte wozu ich wirklich nichts sagen möchte und eigentlich auch nicht wusste was denn bitte. Ob das PR ist oder nicht, wird man ja noch sehen. Mein Mann ist ja auch älter- ist doch egal. Alter spielt keine Rolle."

nbl/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser