Von news.de-Redakteur - 02.04.2019, 16.26 Uhr

Jürgen Drews: Schlager-König rechnet zum Geburtstag ab: "Ich fand es richtig scheiße!"

Seinen größten Hit kann jedes Kind mitsingen. Doch "Ein Bett im Kornfeld" machte Jürgen Drews nicht glücklich, wie er jetzt kurz vor seinem Geburtstag noch einmal publik machte. Lesen Sie hier die Abrechnung des Königs von Mallorca.

Seit Jahren unzertrennlich: Ramona und Jürgen Drews. Bild: dpa

Es waren dramatische Worte, die Ramona Drews (45) im vergangenen Jahr gegenüber der "Bunten" wählte:"Natürlich hatte ich Angst, ihn zu verlieren. Wir möchten schließlich, so lange es geht, auf Erden miteinander unsere Zeit verbringen." Vorangegangen war eine Erkrankung des Schlager-Urgesteins Drews, gleich mehrmals musste der selbst ernannte König von Mallorca im Krankenhaus behandelt werden.

Jürgen Drews sollte"Verdammt, ich lieb dich" singen

Am 2. April feiert Stimmungs-Barde Drews seinen 74. Geburtstag, seit den vermeintlich dramatischen Momenten September 2018 scheint es ihm deutlich besser zu gehen. Seit Jahren sorgt Jürgen Drews im Megapark auf Mallorca für ordentlich Party-Stimmung. Sein Repertoire scheint unerschöpflich - doch beinahe hätte Jürgen Drews noch einen Hit mehr ins Publikum schmettern können.

Wie der Sänger in der RTL2-Show "Pop Giganten" jetzt erklärte, wäre er beinahe Vater eines weiteren unvergessenen Top-Hits geworden. Denn im Jahr 1989 hatte Drews die Chance, einen Song mit dem wohlklingenden Namen "Verdammt, ich lieb dich" zu veröffentlichen. Moment mal, der Titel kommt uns doch reichlich bekannt vor. Stimmt, Matthias Reim feierte mit dem Titel seinen großen Durchbruch. Doch angeboten wurde der Titel zunächst Drews. Doch der kam nicht zum Zug, wie er bei RTL2 noch einmal erklärte. Reim sang sein Lied schließlich selbst.

Lesen Sie auch: Jürgen Drews spricht vom Karriere-Aus

Deshalb sang Jürgen Drews "Verdammt, ich lieb dich nicht"

Schließlich war Drews gerade mit seinem Song "Irgendwann, irgendwo, irgendwie" erfolgreich. Da passte "Verdammt, ich lieb dich" wohl nicht so recht ins Bild. Oder? Doch! Drews fand das Lied nach eigenem Bekunden "saugeil". Doch warten wollte Reim damals offenbar nicht, bis Drews sein Lied als Single rausbringen würde. Offenbar eine weitreichende Entscheidung, blickt man auf den Kult-Status, den das Lied mit Reim als Interpreten erreichen sollte.

Jürgen Drews hasste die Schlager-Welt 

Überhaupt zieht Jürgen Drews in der Sendung "Pop Giganten" noch einmal richtig vom Leder, erklärt seinen ganz persönlichen Schlager-Hass, der seine frühen Jahre umfasste. Seinen Hit "Ein Bett im Kornfeld" kann wohl nicht nur jeder Schlager-Fan mitsingen. Nur Drews ging damit oftmals so gar nicht konform. Von den Les Humphries Singers kommend, war Drews in der Schlager-Welt reichlich bedient. "Ich fand es richtig scheiße", erklärt Drews im Gespräch mit Ballermann-Kollege Jürgen Milski. "Ich wollte nicht mehr", fasst Drews seinen Ausbruchsversuch aus der heilen Schlagerwelt zusammen. Erst mit seinem Wandel zum Party-Sänger konnte sich Drews arrangieren, mittlerweile hat er seinen Frieden mit dem Schlagergeschäft gemacht.

Hier gibt es die "Pop Giganten"-Episode zum Nachschauen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser