22.03.2019, 09.57 Uhr

Daniel Küblböck: AIDA-Steward lüftet das Geheimnis um die Kabine

Vor nunmehr sechs Monaten nahm sich Daniel Küblböck das Leben. Mitten in der Nacht stürzte sich der DSDS-Star vom Deck der AIDAluna in den Atlantik. Ein Steward, der auf dem Kreuzfahrtschiff arbeitet, lüftete nun ein gut gehütetes Geheimnis.

Daniel Küblböck stürzte sich vor sechs Monaten in den Atlantik. Bild: dpa

Die Nachrichten um den vermissten Daniel Küblböck reißen auch sechs Monate nach der Tragödie nicht ab. Während sein Vater Günther Küblböck erst kürzlich einen Schädelbruch-Vorfall aus der Vergangenheit publik machte und sich darauf vorbereitet, seinen Sohn demnächst für tot erklären zu lassen, hat Daniel Küblböcks Heimatdorf Auberg die Hoffnung noch immer nicht aufgegeben und glaubt fest daran, dass der DSDS-Star noch lebt.

Daniel Küblböck wird seit sechs Monaten vermisst

Die Staatsanwaltschaft Passau hat dasTodesermittlungsverfahren inzwischen abgeschlossen. Es handelte sich ohne Zweifel um einen Selbstmord. Und dennoch bleiben Fragen offen, denn Daniel Küblböck hat keinen Abschiedsbrief hinterlassen. Was brachte ihn dazu, Suizid zu begehen? Wollte er doch ein neues Leben als Frau beginnen.

AIDA-Steward lüftet Geheimnis zu Daniel Küblböcks Kabine

Die AIDAluna hingegen wird für alle Ewigkeit das Schiff bleiben, auf dem sich Daniel Küblböck das Leben genommen hat. Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung schweigt die AIDA Reederei zu den Ereignissen und gab einem Reporter der "Bild" weder Auskunft noch Interviews. Einem AIDA-Steward konnte das Boulevard-Blatt allerdings ein paar Details entlocken.

Daniel Küblböcks Kabine ist mit einem Code gesichert

Wie der AIDA-Mitarbeiter namens Buana erklärte, hat seit dem Unglückstag, dem 9. September 2018, kein Gast mehr in der Kabine von Daniel Küblböck gewohnt. "Darüber sollen wir auf dem Schiff aber nicht sprechen", verrät der 31-Jährige gegenüber der "Bild". Die Möbel in den Kabinen wurden nach Abschluss der Untersuchungen komplett ausgetauscht und die Türen wurden mit einem Geheimcode versehen, so dass nur ausgewählte AIDA-Mitarbeiter diese betreten können.

DSDS-Star hatte zwei Kabinen auf der AIDAluna

Daniel Küblböck hatte an Bord der AIDAluna zwei Kabinen. Zuerst bewohnte er die Kabine Nummer 6260. Später, nachdem sich andere Passagiere über von ihm verursachten Lärm beschwert hatten, wurde er in eine Notfall-Kabine umquartiert.

VIDEO: Vater enthüllt Details über Schädelbruch
Video: It's In TV

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser