17.10.2018, 20.02 Uhr

Freddie Highmore privat: So tickt der "The Good Doctor"-Darsteller abseits der Kameras

Mit seiner Rolle als Shaun Murphy in "The Good Doctor" feierte Freddie Highmore zuletzt große Erfolge. Doch wie tickt der Serien- und Filmstar eigentlich privat? Wir stellen den schüchternen Engländer einmal genauer vor!

Der Kinderstar Freddie Highmore ist erwachsen geworden. Bild: dpa/Etienne Laurent

Seine Rolle als Charlie Bucket in "Charlie und die Schokoladenfabrik" machte Freddie Highmore über Nacht zum Weltstar. Von dem damals schüchternen 13-jährigen Jungen ist heute nicht mehr viel übrig. Längst gehört Highmore zu den gefragtesten Serien- und Filmdarstellern Hollywoods.

Freddie Highmore: Der Beginn einer steilen Karriere

Kein Wunder, immerhin scheint dem gebürtigen Engländer seine Leidenschaft für die Schauspielerei in die Wiege gelegt worden zu sein. Während Freddies Vater Edward Highmore ebenfalls als Filmschauspieler tätig ist, arbeitet seine Mutter Sue Latimer als Schauspielagentin, die unter anderem auch "Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe unter Vertrag hat. Auch Freddie Highmores Bruder Bertie war schon als Kinderdarsteller tätig.

Freddie Highmore bekannt aus "Charlie und die Schokoladenfabrik"

Seine erste Filmrolle ergatterte der in London geborene Darsteller bereits 1999, damals war Highmore gerade einmal sieben Jahre alt. Es folgten Auftritte in den Filmen "Die Nebel von Avalon", "Zwei Brüder" und in "Wenn Träume fliegen lernen", wo er gemeinsam mit Kate Winslet und Johnny Depp vor der Kamera stand. In "Ein gutes Jahr" war Freddie Highmore neben Russell Crowe zu sehen. Highmores wohl bekannteste Rolle bis dato: Charlie Bucket in Tim Burtons Neuverfilmung von "Charlie und die Schokoladenfabrik".

Diese Filme und Serien machten ihn zum Star

Für seine Rolle des 10-jährigen Charlie wurde er mit einemYoung Artist Award ausgezeichnet. Der Beginn einer steilen Karriere. Von 2013 bis 2017 verkörperte Freddie neben Vera Farmiga die Figur des Norman Bates in der US-Serie "Bates Motel", ein Prequel zu Alfred Hitchcocks "Psycho". Nach dem Ende derUS-amerikanischen Thriller-Fernsehserie schnappte sich Highmore direkt die nächste Rolle in der Krankenhausserie "The Good Doctor". 

Als Shaun Murphy in "The Good Doctor" startet Freddie Highmore durch

Darin verkörpert Highmore den autistischen Chirurgen Shaun Murphy. Für seine schauspielerische Leistung wurde Freddie Highmore im Jahr 2018 als Bester Hauptdarsteller für einen Golden Globe nominiert. Und ein Ende seiner sensiblen und zugleich feinfühligen Darstellung des autistischen Arzt-Genies ist noch lange nicht in Sicht. Der US-Sender ABC hat bereits eine zweite Staffel von "The Good Doctor" in Auftrag gegeben.

Hat Freddie Highmore eine Freundin?

Über das Privatleben des Film- und Serien-Darstellers ist hingegen wenig bekannt. Nur selten spricht der 26-jährige Brite über sein Privatleben. Mag man US-Medienberichten Glauben schenken, dann hatte Highmore bislang zwei feste Beziehungen. Demnach soll der 1,78 Meter große Engländer im Jahr 2006 seine Schauspielkollegin Sarah Bolger gedatet haben. Die beiden hatten sich am Set zu "Die Geheimnisse der Spiderwicks" kennen und lieben gelernt.

Danach soll Freddie Highmore mit der Schauspielerin Dakota Fanning liiert gewesen sein. Offiziell bestätigt wurden derartige Gerüchte jedoch nie. Zuletzt wurde Highmore eine Beziehung zu Abigail Breslin (Little Miss Sunshine) angedichtet. Ob Freddie Highmore aktuell eine Freundin hat, ist unklar.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser