Queen Elizabeth feiert Weihnachten 2017: Ekelhaft! DAS essen die Royals an Heiligabend

Den Engländern sagt man bekanntlich keine gute Küche nach. Und auch die Royals scheinen davon keine Ausnahme zu sein. Bei dem Menü-Plan zum Heiligabend-Dinner dürfte so mancher Festland-Europäer grün um die Nase werden.

Da kann einem das Lachen schon mal vergehen! Der Menüplan der Queen ist nichts für jedermann. Bild: dpa

Darren McGrady (55) war 15 Jahre lang der Koch am englischen Hof. Neben leckeren Scones hat er der Queen und ihren Gästen auch so manches Schlemmer-Menü zusammengestellt. Nachdem er sich von den Royals verabschiedete, hat er in dem Buch "The Royal Chef At Home" einige Einblicke gegeben, was die Queen und ihre Familie so verspeisen. "bild.de" berichtet über den Ablauf des königlichen Weihnachts-Dinners, das eigentlich ganz gut los geht.

Queen Elizabeth pflegt zu Weihnachten auch deutsche Traditionen

Denn an Heiligabend treffen sich die Royals Punkt 16 Uhr, um erstmal im Salon Tea-Time abzuhalten. Dann werden Scones und Ingwerkuchen gegessen. Natürlich trinkt man dazu Tee - "Earl Grey", versteht sich. Um ein wenig Verdauen zu können, werden dann die Kinder beschert. Eigentlich werden in England Geschenke erst am 25. Dezember ausgepackt. Doch Queen Elizabeth und Philip greifen bei der Bescherung an Heiligabend gern auf die deutsche Tradition zurück - und ehren so ihre Wurzeln.

Ein bisschen Spaß muss sein! Die Queen tauscht Spaß-Geschenke mit der Familie

Das mit dem Schenken ist auch so eine Sache, denn was schenkt man einer Königin? Laut Koch McGrady tauschen die Royals statt fetter Klunker lieber kleine Spaß-Präsente. Nach dem lockeren Schrottwichteln wird es dann aber ernst. Denn die königliche Familie schreitet zur Tat! In diesem Fall, zum hoch formellen Festtagsschmaus. Die Herren tragen dafür Anzug und Krawatte, die Damen des Hauses stecken im Abendkleid und haben sich eine Tiara auf das Haupt geschnallt.

Das landet bei Queen Elizabeth und Kate Middleton auf dem Weihnachtsteller

Und während beim einfachen Fußvolk sich ein jeder ein Stück aus dem Truthahn reißt, ist der kulinarische Abend bei den Royals geradezu choreografiert. Knobi kommt schon mal gar nicht auf den Tisch. Dafür gibt es Wild, Wildschweinschädel, Ochsenzunge und zum Runterspülen von dem ganzen kopflastigen Speisen ein wenig Lachs. Um den Magen zuberuhigen, dürfen dann alle mal bei der Lieblings-Schokolade der Queen naschen, den "Bendicks Bittermints", die eine Pfefferminzfüllung haben. Gut, so richtig lecker klingt das jetzt auch nicht. Truthahn gibt es erst am nächsten Tag zu Mittag, am ersten Weihnachtsfeiertag. Hier kommt zum Nachtisch traditionell der brandygetränkte Christmas Pudding zunächst auf den Tisch und dann auf die Hüften.

Die Corgis von Queen Elizabeth freuen sich an Weihnachten über ganz besondere Leckerbissen

Immerhin: die Corgis haben es an Weihnachten schön! Denn auch für sie kommt ein eigenes Weihnachtsmenü in den königlichen Futternapf. Während die Niedriglöhner sich an ihrer Gummi-Ente die Zähne abkauen, dürfen sich die Vierbeiner über frisches Kaninchen, Rind oder Hühnchen hermachen. Dazu werden dann Reis und Kohl gereicht. Mit entsprechenden Flatulenzen ist am nächsten Tag zu rechnen.

Lesen Sie auch: Familien-Tradition? Das vereint (fast) ALLE Royals-Hochzeiten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser