Meghan Markle: Harry-Verlobte hat Vergangenheit als Aggrobraut

Als zukünftige Ehefrau von Prinz Harry wird Meghan Markle noch einiges in puncto Etikette und Benehmen lernen müssen - denn ein ehemaliger Schulkamerad der 36-Jährigen enthüllte jetzt, dass Meghan Markle eine echte Aggrobraut ist!

Meghan Markle, die Verlobte von Prinz Harry, sieht unschuldig und elegant aus - doch hat es einem ehemaligen Schulfreund zufolge faustdick hinter den Ohren. Bild: Frank Augstein / AP Pool / picture alliance / dpa

Bislang machte Meghan Markle vor allem durch ihre schauspielerischen Ambitionen von sich reden und wurde durch ihre Rolle in der US-Serie "Suits" zum Star - doch nun steht der 36-Jährigen die größte Rolle ihres Lebens bevor. Die Verlobung mit Prinz Harry, dem begehrtesten royalen Junggesellen überhaupt, ist erst wenige Tage her, doch Meghan Markle wird bereits ein halbes Jahr vor der geplanten Hochzeit mit ihrem Verlobten auf Vorzeige-Royal gedrillt.

Meghan Markle mit Prinz Harry verlobt: Jetzt wird sie auf Royal gedrillt

Dazu gehört nicht nur ein Crash-Kurs darin, wie man sich als künftige Prinzessin zu kleiden hat - zerfetzte Jeans oder schwindelerregend kurze Miniröcke sind für Meghan Markle künftig tabu - auch Nachhilfestunden in königlicher Etikette und formvollendetem Benehmen stehen für die künftige Ehefrau von Prinz Harry auf dem Stundenplan. Denn obwohl Meghan Markle bereits bewiesen hat, dass sie beim Händeschütteln und Schaulaufen bei öffentlichen Auftritten im Namen der Krone eine gute Figur macht, heißt das noch lange nicht, dass das Benehmen der US-Amerikanerin schon auf Hochglanz gefeilt ist.

Meghan Markle war als Kind rabiat gegenüber anderen Kindern

Und Nachhilfestunden in der Benimm-Schule dürfte Meghan Markle bitter nötig haben - jedenfalls, wenn man einem alten Bekannten der 36-Jährigen Glauben schenken mag. Ein junger Mann namens Atom Whitman, seines Zeichens ehemaliger Mitschüler von Meghan Markle, erinnert sich nämlich noch allzu gut an die gemeinsame Schulzeit mit der künftigen Prinzessin. Meghan Markle drückte im Alter von elf Jahren gemeinsam mit Atom Whitman die Schulbank und zeigte sich dort alles andere als ladylike. Vielmehr war die künftige Schwägerin von Kate Middleton eine waschechte Aggrobraut und wusste sich auch vehement durchzusetzen, wenn ihr was nicht in den Kram passte, ließ der 35-Jährige jetzt im Interview mit dem britischen "Mirror" verlauten.

Meghan Markle als Aggro-Braut! So wurde sie zum Rowdy auf dem Schulhof

Meghan Markle habe ihrem Mitschüler nämlich als Elfjährige mit Fußtritten gegen das Schienbein gezeigt, wer der Boss ist. "Ich habe wohl einmal etwas gesagt, was ihr nicht passte, da habe ich einen Tritt von ihr kassiert", wird Atom Whitman zitiert. Das Gerangel auf dem Schulhof hatte für Meghan Markle und ihren Mitschüler übrigens ein Nachspiel: Die Raufbolde wurden zur Schulleitung zitiert und mussten sich für ihr Benehmen entschuldigen. Bleibt nur zu hoffen, dass Meghan Markle ihren aggressiven Wesenszug inzwischen abgelegt hat und das Raufen bei den Royals bleiben lässt...

FOTOS: Meghan Markle Sexy Selfies! So heiß ist Prinz Harrys neue Freundin

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser