Horst Lichter: Er spricht trotz Traum-Quoten über "Bares für Rares"-Abschied

Seit Jahren gehört die Trödel-Show "Bares für Rares" im ZDF zu den absoluten Dauerbrennern. Trotz super Quoten denkt Moderator Horst Lichter offenbar über sein Karriere-Ende nach. Müssen sich die Zuschauer jetzt Sorgen machen?

Horst Lichter hat schon einiges erlebt in seinem Leben. Bild: dpa

Seit Jahren gehört die beliebte Trödel-Show "Bares für Rares" zum absoluten Dauerbrenner im ZDF-Nachmittagsprogramm. Trotz täglicher Ausstrahlung scheint die Sendung nicht an Beliebtheit verloren zu haben, im Gegenteil.

Horst Lichter spricht über TV-Aus

Wie "DWDL" online berichtet, erreichte die TV-Show mit Horst Lichter am vergangenen Samstag einen neuen Spitzenwert von 1,97 Millionen Zuschauern. Und dennoch spricht Moderator Horst Lichter über sein Karriere-Aus. Müssen sich die Zuschauer etwas Sorgen um ihren Publikumsliebling machen?

DIESE Rückschläge musste der "Bares für Rares"-Moderator verkraften

"Wenn es vorbei ist, ist es vorbei. Ich könnte auch woanders Kisten schleppen und damit glücklich werden", zitierte die Zeitschrift "Neue Post" den 55-Jährigen vor wenigen Monaten. Weiter erklärte er damals, dass ihn Luxus und Ruhm nie sonderlich interessiert hätten. Vor allem seine gesundheitlichen Rückschläge haben den TV-Koch umdenken lassen. Lichter, der mittlerweile zwei Schlaganfälle und einen Herzinfarkt hinter sich hat, weiß, worauf es im Leben ankommt.

Horst Lichter: Kommt nun das Karriere-Ende?

"Ich liebe mein Leben, wie es jetzt ist, aber ich freue mich auch auf die Zukunft. Und ich möchte mit meiner Frau Nada demütig über unser Dasein lachen können, weil es am Ende doch gut ausgegangen ist", erklärt das Multitalent weiter. Auch wenn Horst Lichter schon jetzt über ein mögliches TV-Aus spricht, so scheint dieses dennoch in weiter Ferne.

Erfahren Sie mehr: Horst Lichter privat – Schwere Schicksalsschläge! So verwirklichte der TV-Koch seinen Traum.

FOTOS: Die ganze große Liebe? Horst Lichter und seine Ehefrau Nada

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser