27.01.2017, 13.58 Uhr

Martin Reinl privat: Ich bin eigentlich ein "Schisser"! So tickt der RTL-Puppenspieler

Martin Reinl ist der beliebteste Puppenspieler Deutschlands. Doch seine Puppen sind viel mehr als nur Arbeitsmaterial. Sie geben ihm Kraft und Sicherheit. Außerdem sind sie viel frecher, als Reinl es sich selbst erlauben würde.

Deutschlands beliebtester Puppenspieler: Martin Reinl. Bild: dpa
Gemeinsam mit Gaby Köster und Max Giermann sitzt Martin Reinl in der Jury von "Die Puppenstars". Bild: RTL / Guido Engels

Hund Wiwaldi, Horst-Pferdinand oder die traurige Traudl sind Martin Reinls Puppen und außerdem ganz schön frech! Die Figuren dürfen eigentlich fast alles - besonders Dinge, die sich Reinli privat niemals trauen würde.

Martin Reinl - Das dürfen seine Puppen auf der Bühne

Martin Reinl tritt mit seinen Puppen nicht nur in der RTL-Show "Puppenstars" und auf seiner Tour auf, er wird auch manchmal privat gebucht. "Für Firmenfeiern kommen manchmal Anfragen wie: Sie können dem Vorstand mit den Tieren ruhig mal sagen, dass seine Krawatten nicht so schön sind", verrät er im Interview mit "nw.de". Sauer sein hinterher muss aber niemand. "Ich gehe oft nach einer Show zu einigen Leuten und sage ihnen, dass das nicht ernst zu nehmen ist. Bis auf ein zwei Fälle, habe ich das nie erlebt, dass Menschen das ernst nehmen", so der Puppenspieler weiter.

Das würde aber nur funktionieren, weil seine Puppen nicht mit Personen in Verbindung gebracht würden. "Es wäre vielleicht noch mal was anderes, wenn ich mich selber verkleiden würde, weil sie trotzdem einen Menschen sehen würden. Da sie so aber mit einem Hamster, einem Pferd oder einem Hund sprechen, ist die Hemmschwelle geringer und man nimmt es nicht so übel", vermutet der 41-Jährige.

Wiwaldi, Horst-Pferdinand und die traurige Traudl: Das sind Martin Reinls Puppen

Dafür schickt er eben Hund Wiwaldi, Horst-Pferdinand oder die traurige Traudl oder auch mal den Kakerlak ins Rennen. "Was die Puppen machen, würde ich mich wahrscheinlich mehrheitlich nicht trauen", gibt er lachend zu. Außerdem sei er privat eher ein "Schisser". "Ich halte mich gerne ruhig und diskret zurück. Mit den Puppen hat man ein sehr schönes Sprachrohr, mit dem man die privat aufgestaute Energie rauslassen kann.

Privat beschreibt sich Martin Reinl eher als ängstlicher Mensch. Kein Wunder, dass er Angst vorm Zahnarzt hat.

Martin Reinl: Gibt es 2017 eine neue Tour?

Zuletzt war Reinl mit seinem Kollegen Carsten Haffke auf Tour. "Pfoten hoch! Die Puppen-Impro-Show" war ein voller Erfolg. 2017 ist leider noch nichts neues geplant, aber Reinl ist auch mehr als ausgeplant. Schließlich ist der Puppenspieler in vier neuen Folgen von "Die Puppenstars" bei RTL an der Seite von MAx Giermann und Gany Schulz zu sehen.

Lesen Sie auch: Streng geheim! Nicht einmal das Geburtsdatum des Schauspielers ist bekannt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

grm/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser