25.08.2016, 08.16 Uhr

Sandra Maischberger privat: DAS ist der dunkle Teil ihrer Biografie

Sandra Maischberger feiert heute ihren 50. Geburtstag. Die TV-Talkerin blickt bereits auf eine bewegte Karriere zurück - und auf den einen oder anderen Rückschlag. Und doch ist sie heute glücklich, was vor allem an ihrem Ehemann und ihrem Sohn an ihrer Seite liegen dürfte.

Sandra Maischberger am 12. Januar 2016 in Berlin im Rahmen ihrer Talksendung "Maischberger". Bild: Britta Pedersen/dpa

Man kommt nicht umhin, Sandra Maischberger eine Institution in der deutschen Medienlandschaft zu nennen. Derzeit ist sie vor allem als Moderatorin ihrer eigenen Talksendung "Maischberger" präsent, aber auch als Interviewerin zahlreicher namhafter Persönlichkeiten (Helmut Schmidt, Marcel Reich-Ranicki oder Mario Adorf sind nur einige der vielen Prominenten) hat sich die Journalistin hierzulande einen Namen gemacht. Nun feiert sie am 25. August ihren 50. Geburtstag.

Sandra Maischberger heute: Privat glücklich mit Ehemann Jan Kerhart und Sohn

Seit einigen Jahren betreibt Maischberger zusammen mit ihrem Ehemann Jan Kerhart eine eigene Produktionsfirma, die für das deutsche Fernsehen vorwiegend Dokumentationen herstellt. Den aus der Tschechoslowakei stammenden Kameramann Kerhart lernte Maischberger während ihrer Zeit bei "Spiegel TV" Anfang der 1990er Jahre kennen, wie sie einmal dem "Presseportal" verriet. 1994 heirateten die beiden, 2007 kam ihr Sohn zur Welt.

Lungenkrebs, der dunkle Fleck in der Biographie von Sandra Maischberger

Aufgrund ihrer zahlreichen Interviews mit dem mittlerweile verstorbenen Altkanzler Helmut Schmidt erlaubte sich die Website "Der Postillon" 2015 einen bösen Scherz und veröffentlichte einen satirischen Beitrag mit dem Titel "Zu oft Helmut Schmidt interviewt: Verdacht auf Lungenkrebs bei Sandra Maischberger".

Das Thema Lungenkrebs ist jedoch ein äußerst heikles im Leben der Sandra Maischberger. Denn wie sie dem "Presseportal" einmal sagte, sei der Tod ihres Vaters durch Lungenkrebs mit nur 55 Jahren 1988 ein schwerer Schlag für ihre Familie gewesen. Daher schließen wir uns an dieser Stelle nicht dem "Postillon" an, sondern wünschen Sandra Maischberger natürlich alles Gute zum 50. Geburtstag und weiterhin vor allem eines: Gesundheit.

FOTOS: Sandra Maischberger Ochsentour bis ins Erste

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser