18.04.2016, 18.00 Uhr

Enissa Amani ganz privat: Die Entertainerin packt aus: Das wussten sie garantiert noch nicht

Enissa Amani hat es geschafft: Auf Stefan Raabs früherem Sendeplatz startet die hübsche Deutsch-Iranerin seit März mit ihrer eigenen Late-Night-Show "Studio Amani" durch und gilt vielen als neue Hoffnung am deutschen Comedy-Himmel. Wie die provokante Komikerin privat drauf ist, was sie für die nächsten zehn Jahre plant und was es mit ihrem melodiösen Namen auf sich hat, das lesen Sie hier.

Enissa Amani freut sich am 20. Oktober letzten Jahres in Köln bei der Verleihung des Deutschen Comedypreises über den Preis in der Kategorie "Bester Newcomer". Bild: dpa

Enissa Amani (32) geht derzeit in die Vollen: Vielen gilt sie bereits als mögliche Nachfolgerin von TV-Entertainer Stefan Raab (49), dessen Sendeplatz sie am Montagabend auf Pro7 mit ihrer ersten eigenen Late-Night-Show "Studio Amani" seit Anfang März diesen Jahres besetzt. Mit ihrer Show ist der hübschen Deutsch-Iranerin endgültig der Durchbruch geglückt.

Enissa Amani liebt die Provokation

Zuvor trat Enissa Amani als Kandidatin bei diversen Schönheitswettbewerben in Erscheinung, seit 2013 probiert sie sich in der Stand-up-Comedy und war unter anderem in Raabs "TV total" zu Gast. 2015 war sie im Kinofilm "Fack ju Göhte 2" zu sehen. Durch ihr "Studio Amani" ist sie nun eines der interessantesten neuen Gesichter der deutschen Comedy-Landschaft. Doch wer ist die freche Moderatorin, die mit ihren Gags oft auch mal unter die Gürtellinie zielt?

Enissa und ihr Name: Amani sollte eigentlich anders heißen

Die Kuriositäten fangen schon bei ihrem Namen an: Zum einen ähnelt Enissas Nachname dem des berühmten italienischen Modedesigners Giorgio Armani (81). In einem Gespräch mit "Express.de" verriet sie, dass dies jedoch nicht die einzige Besonderheit sei - denn ursprünglich sollte sie auf einen anderen Vornamen hören, und zwar auf "Inessa". Dies soll der Wunsch ihrer Mutter gewesen sein, die ihr Kind eigentlich nach der französischen Kommunistin Inessa Armand benennen wollte. Allerdings unterlief der Frau offenbar ein Buchstabendreher, seither heißt ihre Tochter Enissa.

Enissa Amani privat: Wie steht es mit Familie und der Kinder-Planung?

Amani gilt als zielstrebig – auch in Privatangelegenheiten. Dem "Berliner Kurier" verriet sie ihren Zehnjahresplan: Ihr größter Traum sei es, dass sich "Studio Amani" halten könne – und sie weiter als Autorin arbeiten könne. Denn sie habe schon "einen großen Verlag, obwohl das Buch noch gar nicht da ist."

Neben ihrer Fernsehkarriere und der Schriftstellerei will die Deutsch-Iranerin in den nächsten Jahren aber auch auf jeden Fall eine eigene Familie gründen und Kinder haben. Dazu fehlt ihr allerdings noch ein fester Freund und möglicher Vater ihrer Kinder.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser