Stefanie Hertel privat: So lebt sie heute mit ihrem Mann Lanny Isis

Stefanie Hertel stand bereits mit vier Jahren auf der Bühne und ist der Volksmusik bis heute treu geblieben. Privat ist sie wieder glücklich verheiratet - wer der Mann an ihrer Seite ist, erfahren Sie hier.

Die Schlagersängerin mit ihrem Ehemann Leopold "Lanny Isis" Lanner. Bild: dpa

Stefanie Hertel stand bereits mit vier Jahren an der Seite ihres Vaters Eberhard Hertel auf der Bühne und ist in der Volksmusik nicht nur groß geworden, sondern ihr bis heute treu geblieben – und das erfolgreich. So konnte sich die Schlagersängerin während ihrer Musik-Karriere über etliche Stimmgabeln und Kronen der Volksmusik freuen, wie "schlagerplanet.de" erklärt. Und im Jahr 2009 ist sie sogar zum Star des Jahres ernannt worden.

Die Tochter von Volksmusik-Sänger Eberhard Hertel und seiner Frau Elisabeth ist am 25. Juli 1979 in der ehemaligen DDR geboren worden, genauer in Oelsnitz im Vogtland. Dort wuchs sie gemeinsam mit ihrer Schwester Katrin und den Brüdern Jörg und Andreas auf. Seit 1997 ist Chiemgau in Oberbayern ihre neue Heimat.

Karriere, Familie und Kinder - Stefanie Hertels erste Ehe mit Stefan Mross

Sie bewegt sich praktisch ihr Leben lang in der Welt der Volksmusik. Kaum verwunderlich, dass sie dort auch ihren ersten Mann, den Trompeter Stefan Mross, kennenlernt. Beim Vorentscheid des "Grand Prix der Volksmusik" laufen sie sich 1991 das erste Mal über den Weg und nehmen 1994 ihr erstes gemeinsames Album "Weihnachten mit dir" auf. Nachdem Töchterchen Johanna Stefanie Elisabeth am 17. Oktober 2001 geboren wurde, dauerte es noch fünf Jahre bis das Traumpaar der Volksmusik 2006 heiratete.

Aber die Ehe hält nicht lange und nach der Trennung 2011 folgt im Jahr die Scheidung von Stefan Mross und Stefanie Hertel. Karl Moik erklärte später in der Talkshow Markus Lanz, dass die Ehe der beiden arrangiert sei. Ob die Vorwürfe wahr sind, ist bislang nicht geklärt.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser