21.05.2015, 13.04 Uhr

Alina Kabajewa: Übergewichtig und müde: Putin-Freundin im Babystress?

Anja Kabajewa hat sich das erste Mal nach Wochen wieder in der Öffentlichkeit gezeigt. Die Freundin von Wladimir Putin war angeblich untergetaucht, um das gemeinsame Kind auf die Welt zu bringen. Die neuesten Bilder der Russin heizen dieses Gerücht weiter an, denn die sonst so schlanke Sportlerin wirkt, als hätte sie etwas zugelegt.

Hier zeigt sich Wladimir Putin mit seiner angeblichen Freundin Alina Kabajewa. Bild: picture alliance

Die frühere Olympia-Teilnehmerin Alina Kabajewa trat das erste Mal seit Wochen wieder in der Öffentlichkeit auf und schürte prompt neue Gerüchte um ihre Schwangerschaft. Wie russische Medien berichteten, wirkte die Russin etwas übergewichtig und älter, was auf eine Schwangerschaft und den durch ein Baby verursachten Schlafmangel zurückzuführen sein könnte.

Lesen Sie hier: Ring am Finger! Hat Putin seine Geliebte heimlich geheiratet?

Versteckt Alina Kabajewa ihre Schwangerschafts-Pfunde?

Zu sehen war die 32-Jährige bei einem Wettbewerb für rhythmische Sportgymnastik in Moskau, bei dem sie gemeinsam mit den Anwesenden das Ende des Zweiten Weltkrieges feierte. Laut "Daily Mail" sorgte vor allem die Kleiderwahl von Putins angeblicher Freundin für Verwunderung: Während die ehemalige rhythmische Sportgymnastin normalerweise in eng anliegenden Kleidern zu sehen ist, trug sie bei ihrem Besuch in Moskau ein sehr weites, rotes Kleid. Wollte sie hiermit etwa ihre überschüssigen Pfunde nach der Schwangerschaft kaschieren?

Lesen Sie auch: Alina Kabajewa: Putin-Freundin angeblich schon zum dritten Mal schwanger.

Freundin von Putin: Erste Spekulationen um Schwangerschaft bereits im März

Spekulationen um ein gemeinsames Kind von Alina Kabajewa und Wladimir Putin kamen bereits im März auf, nachdem sich die angebliche Freundin des russischen Staatschefs in eine Schweizer Klinik begab. Dort soll sie ein Kind zur Welt gebracht haben. Zur gleichen Zeit war Putin wie vom Erdboden verschluckt. Bis heute weiß man nicht, wo sich der Kreml-Chef in dieser Zeit aufgehalten hat. Die Beziehung zu der 32-Jährigen ist bisher nicht bestätigt.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser