Vermisstenfall Rebecca R.: Experte klärt auf: Wie kann ein Mensch einfach verschwinden?

Seit über einem Monat fehlt von der vermissten 15-jährigen Schülerin Rebecca R. jede Spur. Doch wie kann es sein, dass in Zeiten von Videoüberwachung, Facebook, Instagram und Co. ein Mensch einfach so verschwindet?

Flugblätter mit Bildern der vermissten Rebecca. Bild: dpa

Seit rund einem Monat fehlt von der 15-jährigen Rebecca R. aus Berlin jede Spur. Ob und wann die Suche nach der vermissten Schülerin weitergehen wird, darüber will die Mordkommission am Dienstag entscheiden. Fahnder der Mordkommission und Hundeführer mit zwei Hunden hatten am Montag auf dem Wolziger See nahe Berlin nach der Jugendlichen gesucht - ohne Erfolg. Rebecca ist seit dem 18. Februar verschwunden. Wie kann es sein, dass ein Mensch spurlos verschwindet?

Rebecca R. (15) vermisst: Wie kann eine Person spurlos verschwinden?

Ganz Deutschland fragt sich: Was ist mit Rebecca passiert? Wurde sie entführt, getötet oder ist sie weggelaufen? Auf all diese Fragen scheint aktuell niemand eine Antwort zu kennen. "Bild" sprach mit dem KriminalbiologenDr. Mark Benecke (48) über den mysteriösen Vermisstenfall. Im Gespräch mit dem Portal erklärt der 48-Jährige, wie es sein kann, dass ein Mensch einfach so verschwindet.

Dr. Mark Benecke klärt auf: Darum verschwinden Personen

"Grundsätzlich gilt: Jeder Mensch kann jederzeit verschwinden", betont derSpezialist für forensische Entomologie. Sicher ist auch: Verschwindet ein Mensch, dann gibt es dafür mehrere Möglichkeiten. So kann eine Person auch aus freien Stücken spurlos verschwinden. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Will eine Person keinen Kontakt mehr pflegen, dann kann sie sich ins Ausland absetzen, ihr Aussehen verändern und das Handy nicht mehr benutzen. Stattdessen könnte sie anonym in Internet-Cafés surfen.

Verletzt, entführt, tot: Was geschah mit der vermissten Schülerin aus Berlin?

Eine andere Möglichkeit, warum sich eine Person nicht mehr meldet: Sie kann sich nach einer Verletzung nicht mehr melden, auch wenn sie das vielleicht will. Ebenso gut könnte eine Person entführt worden sein. Verstecke dafür gäbe es genug: ein Keller, ein umgebauter Bunker, eine Garage oder ein von der Zivilisation weit entferntes Haus. Eine weitere Möglichkeit: Die vermisste Person ist tot. Eine Leiche kann auf viele Weisen verschwinden, egal, ob im Wald, in einem Gewässer, Brunnen oder Loch. Im Fall Peggy aus Lichtenberg dauerte es 15 Jahre, bis man ihre Leiche in einem Wald in Thüringen entdeckte.

Darum ist es so schwierig eine vermisste Person zu finden

Warum es so schwierig ist, eine vermisste Person zu finden? Benecke zufolge kann man nicht immer allen Zeugen glauben. "Es gibt immer wieder Fälle, wo deren Erinnerung sie getäuscht hat, was räumliche oder zeitliche Angaben zu verschwundenen Personen betrifft. Oder es war erfunden, "passt" aber zufällig trotzdem", so der 48-Jährige zu "Bild". Im Fall von Rebecca geht die Polizei von einemTötungsdelikt aus. Der Schwager der Jugendlichen sitzt als Hauptverdächtiger in Untersuchungshaft. Er schweigt zu den Vorwürfen. Bisher sind rund 1700 Hinweise bei den Ermittlern eingegangen. 

Lesen Sie auch: Vergebliche Suche nach Rebecca! Diese 10 Fragen müssen geklärt werden

FOTOS: Vermisst Die verzweifelte Suche nach Rebecca

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser